Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.10.2006

IBM schnürt Speicherpakete

Die IBM verfolgt weiter ihre Strategie, technische Dienstleistungen wie Produktpakete zu vertreiben. Der Dienst "Data Management Service Product" umfasst Assessment, Planung, Entwicklung und Implementierung für Datenbankkomponenten. Des Weiteren gibt es ab sofort das "Data Warehouse Service Product", das neben Assessment, Planung, Entwicklung und Implementierung auch Upgrade- und Migrationservices umfasst.

Service gleich Produkt

Mit Hinweis auf die gestiegenen gesetzlichen Anforderungen in der Datenhaltung und -verfügbarkeit vertreibt IBM das "Information Lifecycle Management Service (ILM) Product". Es greift erprobte ILM-Verfahren auf und klassifiziert Daten, so dass Anwenderunternehmen Compliance-Anforderungen erfüllen. Dazu werden Speichersysteme optimiert und virtualisiert sowie Archivierungsverfahren eingeführt. Rund um die Themen Disk, Tape, Network Attached Storage und Speichersoftware sollen die "Implementation Services for Storage Product" Datensicherung und -wiederherstellung im Unternehmen verbessern. Schließlich gibt es mit dem "Migration Services für Data Service Product" ein Paket zur Datenmigration. (jha)