Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Unterschiedliche Philosophien:

IBM-Serie /1 als Front-End-Rechner

20.02.1981

ZÜRICH (sg) - Seit nunmehr gut einem Jahr verbindet beim CSI Rechenzentrum Zürich AG ein IBM-Minicomputer Serie /1 als Front-End-Rechner die TP-Benutzer mit einem System IBM 370-125. Das für die Herstellung einer solchen direkten Verbindung zweier, in ihrer Hard- wie Software-Philosophie unterschiedlichen Anlagen verwendete Channel Attachment, wurde von der Channel Systems International, Santa Barbara, Kalifornien, einem auf die Verwendung von Serie /1-Computern in Front-End- und/oder Kommunikations-Rechner-Funktion spezialisierten Unternehmen entwickelt.

Beide Unternehmen, das CSI Rechenzentrum Zürich AG und die Channel Systems International, sind Tochtergesellschaften der Reishauer AG Zürich, welche ihrerseits wiederum erster Benutzer dieser in der Schweiz bislang wohl noch einmaligen Einrichtung ist. Dabei erfolgt auch der Anschluß der Reishauer AG, mit Betriebsstätten in Zürich und Wallisellen, wieder über dort installierte Systeme /1, die über PTT-Mietleitung mit 4800 Baud an den in Front-End-Funktion stehenden Serie /1-Rechner im CSI Rechenzentrum angeschlossen sind.

Das S1/370 Channel Attachment nach Aussage des CSI Rechenzentrums Zürich AG, die über die eigene Verwendung hinaus diese Einrichtung auch in Europa vermarktet, bestehen derzeit noch zwei ähnliche Installationen in der Bundesrepublik arbeitet mit dem Host, hier können im Prinzip vom IBM 360 bis 43XX alle Systeme vorkommen, auf der Basis einer Transferrate von 1 MB. Es steuert sowohl Batch- als auch TP-Applikationen und gestattet den gleichzeitigen Betrieb von bis zu 256 Sub/Channels. Dadurch, daß das System /1 als Front-End-Rechner sämtliche Steuerungsfunktionen übernimmt, kann den Anwendungsprogrammen im Host mehr Kernspeicher zur Verfügung gestellt werden.

Hostseitig basiert das S1/370 Channel Attachment auf der Standard I/O-Unterstützung. Serie /1-seitig auf der I/O-Unterstützung für den Kanalanschluß in EDX/CF, die die Kommunikations-Software für die Serie /1 implementiert. Damit ist auch der Betrieb der neuangekündigten Terminals IBM 3101 im 3270-Mode möglich.

Informationen: CSI, 8052 Zürich, Tel.: 01/ 55 15 66.