Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2000 - 

Blick an die Nasdaq

IBM: Solides Investment in die New Economy

Von Markus Lindermayr*

IBM musste schon öfter einen Dämpfer hinnehmen, etwa beim Übergang von der Mainframe-Welt in das Client-Server-Zeitalter, der Verdrängung des Betriebssystems OS/2 durch Microsofts Windows oder der Umsatzeinbruch Ende 1999 aufgrund des Jahr-2000-Problems. Doch Big Blue ist kein aussterbender Dinosaurier. Man hat früh auf offene Systeme gesetzt und beispielsweise die eigenen Server-Plattformen Linux-kompatibel gemacht. Wachsendes Interesse für das Freeware-Unix veranlassen IBM zu Milliarden-Investitionen. Auch in Sachen Hardware will man das Feld nicht Sun Microsystems überlassen - die Prozessoren auf Kupferbasis versprechen einen technischen Vorsprung. Bei "Storage Area Networks" ist IBM zuversichtlich, Konkurrent EMC Paroli bieten zu können. Doch die Zukunft sieht CEO Lou Gerstner vor allem im Dienstleistungsbereich. Bereits im letzten Jahr erzielte der Branchenführer über die Hälfte seines Umsatzes von 87,5 Milliarden Dollar im Geschäftsfeld Global Services. Dabei bleibt es nicht bei Consulting,Systemintegration, Middleware-Konzipierung und Schulungen. Zusammen mit I2 und Ariba will IBM elektronische Marktplätze einrichten. Mit dem zweifachen Umsatz (aktueller Kurs 104,5 Dollar) gilt IBM als solides Investment in den E-Commerce.

*Die Autoren sind Analysten der CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.