Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.03.2006

IBM stärkt Partnervertrieb

Regionale Reseller sollen kleinen und mittleren Betrieben ausgewählte Services andienen.

Bislang hatte Big Blue den Großteil seiner Beratungsdienste großen Unternehmen verkauft. Nachdem der Umsatz des Bereichs Business Consulting Services im vergangenen Berichtszeitraum aber um sechs Prozent zurückging, nimmt der Konzern einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge jetzt auch kleinere Anwender ins Servicevisier.

Steve Solazzo, Leiter des Geschäftsbereichs Small and Medium-sized Business, erklärte, in diesem Segment wüchsen die IT-Investitionen "schneller als der Gesamtmarkt".

Zu den drei Angeboten, die IBM Kleinbetrieben machen will, gehört ein "IT Strategy Assessment", bei dem Berater von Big Blue die vorhandene IT-Landschaft beim Kunden analysieren und Optimierungsvorschläge machen. Für Mittelständler soll so etwas nach Angaben von Murray Mitchell, innerhalb von Business Consulting Services verantwortlich für SMB-Anwender, rund 65000 Dollar kosten. Zum Vergleich: Großkunden berappen dafür zwischen 150000 und 200000 Dollar und müssen 600 bis 700 Fragen beantworten - für Mittelständler gibt es einen reduzierten Katalog von "100 Kernfragen".

Außerdem sind ein Security-Audit und eine Website-Analyse erhältlich. Durch den Vertrieb über Reseller - oft lokale Technologieanbieter, die IBM-Hardware verkaufen - erhofft sich das Unternehmen eine bessere Durchdringung regionaler Märkte, als dies die eigene Vertriebsmannschaft leisten könnte. (tc)