Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1987 - 

Neue Business Unit nimmt Rolm unter die Fittiche:

IBM strafft Telecom-Bereich in Europa

PARIS/STUTTGART (CW) - Nach der Reorganisation in den USA gliedert der Marktführer nun auch seine europäischen Telecom-Aktivitäten um: Vorrangiges Ziel des neuen Geschäftsbereiches "Integrated Services Switching Systems" (ISSS) Ist dabei zunächst die Integration der Rolm Europe in die IBM-Organisationsstruktur.

Der neugegründete ISSS-Bereich soll nach Angaben eines Sprechers der IBM Deutschland GmbH "die Bemühungen der IBM auf dem europäischen Kommunikationsmarkt" zusammenfassen, wobei vorerst "die Einführung der Rolm-Produkte in Europa" im Mittelpunkt steht. Im Klartext heißt das wohl, daß die Anpassung des digitalen CBX-II-Systems von Rolm an die europäischen Normen und Standards (einschließlich ISDN) abgeschlossen ist und zur Genfer "Telecom" im Oktober mit ersten Produktpräsentationen von IBM zu rechnen ist.

Rolm Europe - ein Joint-venture in Großbritannien zwischen, dem Marktführer und der amerikanischen Rolm Corp. aus der Zeit, als der Telecom-Spezialist noch nicht von den Armonkern geschluckt war - bleibt zwar weiterhin bestehen, jetzt allerdings unter dem neuen ISSS-Dach und als reine Vertriebsgesellschaft.

Völlig unabhängig von der neuen Business Unit bleiben nach den Worten des deutschen IBM-Sprechers dagegen weiterhin die im französischen La Gaude konzentrierten Telecom- und OSI-Aktivitäten von Big Blue.

Der neue Bereich gliedert sich in zwei Gruppen: Entwicklung und Fertigung aller europäischen IBM-Telekommunikationsprodukte erfolgen künftig im englischen Havant, einem Werk der IBM U.K., während die Leitung der ISSS Europe in Paris angesiedelt ist.

Chef des in England ansässigen Organisationsbereiches ist Frank Onions, bisher einer der Vice Presidents der Rolm Corp. in den USA, der jetzt zusätzlich auch zum Vice President der ISSS Europe und zum General Manager der ISSS U.K. ernannt wurde. Verantwortlich für ISSS Europe insgesamt zeichnet Michael Armstrong von der Pariser Europa-Zentrale der Armonker.