Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1987 - 

Common Europe kritisiert Support-Konzept von Big Blue:

IBM-Strategie verunsichert MDT-Kunden

BAD ORB (CW) - Unter das Leitmotiv "Individuelle Informationsverarbeitung" (IIV) stellte die IBM-Benutzervereinigung Common Europe ihre erste Deutsche Jahreskonferenz in Bad Orb. Diskutiert wurden neben der Änderung der IBM-Marketing-Strategie Einsatzmöglichkeiten und Voraussetzungen der IIV.

Die Kritik an der "neuen" Form der Kundenunterstützung von seiten des Marktführers faßt Ton Tilburgs, Präsident von Common Europe Deutschland, folgendermaßen zusammen: Big Blue betreibe eine Art Abschottungspolitik und fahre eine Händlerschiene. Die qualifizierten Benutzer die mit komplexen Anwendungen arbeiten, wollten sich jedoch diese Strategie nicht gefallen lassen. Sie fordern vielmehr, daß sich der Hersteller auch künftig selber für den Support zuständig fühlt.

Christian Meissner, Leiter des Mittelstandsmarketing der IBM, nahm anläßlich der Jahrestagung zu dieser Problematik Stellung. Die neue Form des Support, so sein Fazit, reiche für viele Kunden nicht aus. Wenn Big Blue weitere Marktsegmente erschließen wolle, dürfe dies nicht zu Lasten der bisherigen Kunden gehen. Es sei eine Fehleinschätzung der IBM, daß die Benutzer der mittleren Datentechnik einmalig Hard- und Software installierten und dann keine weiteren Wünsche hätten. Meissner: "Diese Erkenntnis ist jetzt auch bis in die höheren Etagen der IBM durchgedrungen."

Wie anläßlich der Jahreskonferenz weiter mitgeteilt wurde, wuchs die Mitgliederzahl der Common Europe von 86 im Jahre 1985 auf 170 bis Ende 1986 an. Durch den Verbund mit den Schwesterorganisationen in Europa und Israel vertrete die speziell auf die Belange der mittleren Datentechnik orientierte Benutzerorganisation derzeit 5000 IBM-User.

Allein schon diese hohe Mitgliederzahl, so hieß es in Bad Orb, stelle ein machtvolles Mittel dar, die Forderungen von Common Europe durchzusetzen. Die Organisation versteht sich als Interessenvertreter der Anwender mittelgroßer DV-Anlagen gegenüber der IBM, wenn es um Hard- und Softwarefragen oder um die Marketingpolitik von Big Blue geht.