Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1993

IBM-Tool leistet Hilfe bei technischen Problemen" Ask PSP" soll Entwicklung fuer OS/2 auf die Beine helfen

FRAMINGHAM (IDG) - Der IBM-Bereich Personal Software Products (PSP) will der Entwicklung von OS/2-Applikationen nun offensichtlich mit einem Hilfsprogramm ankurbeln. So stellt Big Blue mit "Ask PSP" jetzt ein Paket zur Verfuegung, mit dem Programmierer des 32-Bit-Betriebssystems Unterstuetzung bei technischen Problemen erhalten sollen.Nach Angaben der US-amerikanischen CW-Schwesterpublika- tion "Computerworld" muss der Benutzer seine Frage zunaechst in englischer Sprache formulieren und eingeben. Anschliessend offeriert der elektronische Knecht moegliche Loesungsvorschlaege, die auf einer Bibliothek gesammelter Fallstudien basieren. Ist eine spontane Hilfestellung nicht moeglich, muss der Anwender seinerseits Fragen beantworten um es Ask PSP zu ermoeglichen, die Suche nach relevanten Informationen einzugrenzen.Die individuellen Problemfaelle der Bibliothek basieren, so Computerworld, auf vergangenen Anrufen an die IBM-Hotline. Ferner bietet das Produkt die Moeglichkeit, nicht geloeste Fragen mit Hilfe des Menuepunktes "Unsolved Case" abzuspeichern, die anschliessend an die IBM- Techniker geschickt werden koennen. Saemtliche ungeloesten Schwierigkeiten sollen anschliessend an die Entwickler verteilt werden und zusammen mit Big Blues Spezialisten durchdiskutiert werden. Ask PSP ist kostenlos fuer OS/2- oder IBM-LAN-Entwickler erhaeltlich.