Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IBM trimmt Forschung auf Kundennähe

30.08.1996

HEIDELBERG (gh) - Die IBM Deutschland Informationssysteme GmbH will einem Teil ihrer Forschungs- und Entwicklungs-Aktivitäten zu mehr Marktnähe verhelfen. Zu diesem Zweck wird das vor 28 Jahren gegründete Wissenschaftszentrum Heidelberg (WZH) zu einer Art Profit-Center ausgebaut, in dem nur noch rund 20 Prozent des Budgets in Forschungsarbeiten fließen sollen. Alle übrigen Aktivitäten werden sich in Zukunft auf kundenspezifische Joint- venture-Projekte mit dem IBM-Geschäftsbereich Services konzentrieren. Den Schwerpunkt sollen dabei Internet- und Multimedia-Dienste bilden. Die Neuausrichtung ist mit einem personellen Wechsel verbunden. Der bisherige Leiter des WZH, Wolfgang Glatthaar, wird ab sofort in der IBM-Hauptverwaltung in Stuttgart den Bereich Wissenschaftskooperation leiten. Seine Position übernimmt Richard Brodkorb. (Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der nächsten Ausgabe.)