Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


07.03.2006

IBM umwirbt russische IT-Spezialisten

Hersteller sieht großen Wachstumsmarkt und startet landesspezifische Entwickler-Website.

Fünf aufstrebende Märkte haben es IBM besonders angetan: Brasilien, China, Indien, Südkorea und Russland. Rund eine Milliarde Dollar investiert das Unternehmen nach eigenen Angaben derzeit in diesen Ländern, um Partnerschaften und Entwicklergemeinden aufzubauen. Vor allem Russland wird dabei laut Mark Hanny, Vice President Independent Software Vendors (ISV) Alliances bei IBM, mit hohen Millionenbeträgen bedacht. Die russische Wirtschaft wachse schnell und frage zunehmend Unternehmenssoftware nach, sagte der IBM-Mann. Big Blues Umsatz sei in Russland 2005 um 29 Prozent gestiegen. Zudem beherberge das Land nach China und Indien die drittgrößte Entwicklergemeinde der Welt. "In den letzten sieben Jahren haben 1,7 Millionen russische Studenten einen Abschluss im Bereich Informationstechnik gemacht."

Um Programmierer enger an sich zu binden, hat IBM jetzt eine russische Ausgabe seines Entwicklerportals "developerworks" freigeschaltet. Geplant sind ferner virtuelle Hard- und Software-Workshops für Einzelpersonen, die per Web-Conference-Software und Einwahl über Telefon oder Voice over IP teilnehmen können, sowie für Studentengruppen, denen der Hersteller vorkonfigurierte Arbeitsumgebungen zur Verfügung stellen will. (hk)