Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.1992 - 

Night-Hawk-Systeme in Zukunft auf Power-PC-CPU

IBM und Harris schließen einen Marketing und Technologie-Pakt

MÜNCHEN (CW) - Die IBM Corp. und die Harris Corp. haben einen Kooperationsvertrag bekanntgegeben, der gemeinsame Marketing und Entwicklungsaktivitäten vorsieht.

Die Vereinbarung besitzt drei Schwerpunkte. Beide Unternehmen wollen sich in gegenseitigen Anstrengungen um die Vermarktung der, Night-Hawk-Rechner von Harris sowie der RS/6000-Systeme an US-Regierungsstellen bemühen.

Zweitens sollen die Night-Hawk-Rechner zukünftig mit der Power-PC-CPU rechnen. Bislang arbeiten die Harris-Modelle mit Motorolas RISC-88XX0-Prozessor. Der Power-PC-Chip ist das erste Produkt der technologischen Kooperation zwischen der IBM und Motorola, zu der softwareseitig auch die Apple Computer Inc. gehört.

Die Power-PC-Architektur wurde vor kurzem vorgestellt: Sie basiert im wesentlichen auf dem Power-Konzept der RISC-Implementierung, die in IBMs RS/6000-Workstations zum Einsatz kommt. Allerdings übernahmen die beiden Unternehmen die Bus-Schnittstelle aus dem 88110-Design. Damit ist die Multiprozessor-Unterstützung gegeben. Der Power-PC-Chip stellt übrigens auch die erste Ein-Chip-Implementation der aktuellen IBM-RISC-Architektur dar.

Dritter Bestandteil der IBM-Harris-Zusammenarbeit ist ein Entwicklungsprojekt zwischen dem IBM-Unternehmensbereich Federal Systems sowie der Harris Computer Systems Division, das die Integration von Echtzeit-Funktionen in Big Blues RS/6000-Systeme gewährleisten soll.

Ziel ist, ein leistungsfähiges Real-time-Computersystem mit B1-Level-Sicherheit bereitzustellen.

Die Night-Hawk-Rechner der Serie 5000 finden vor allem bei Simulations- und Telemetrieaufgaben, in der Netzleittechnik und bei der Radarverarbeitung ihren Einsatz.

Harris erwartet, daß man sich durch diese Zusammenarbeit nicht nur bei Bundesstellen, sondern auch im kommerziellen Umfeld Türen für zukünftige Projekte öffnet.