Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1997 - 

Im Markt für Embedded-Anwendungen

IBM und Motorola mit neuen Plänen für Power PC

Embedded-Applikationen steuern diverse elektronische Geräte, darunter Drucker, Scanner, aber auch Handys, Pager etc. IBM und Motorola zielen also primär auf Märkte, die nicht in den engeren Computerbereich zu rechnen sind, in denen aber ebenfalls Prozessoren benötigt werden.

Das Abkommen gilt für unbestimmte Zeit. Beide Firmen dürfen nach der Vereinbarung jeweils eigene Märkte für Embedded-Anwendungen mit ihren künftigen Produkten bedienen. Sie werden auch Lizenzrechte an der Power-PC-Technologie an Dritte vergeben.

Analysten sehen in diesem Zug von IBM und Motorola eine Reaktion auf Apples Entscheidung vor einigen Wochen, Macintosh-Clone-Anbietern zukünftig Lizenzrechte für das Mac-Betriebssystem zu verweigern. Insider gehen davon aus, daß die Wachstumschancen für Macintosh-Systeme durch diesen Entschluß stark reduziert wurden. Verantwortlich ist im wesentlichen Apples Interims-Vorstandsvorsitzender Steve Jobs.