Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.2004 - 

Portabler Rechner für Außendienstler geplant

IBM und Nokia kooperieren im Mobilgeschäft

MÜNCHEN (CW) - IBM und Nokia haben auf der Fachmesse 3GSM World Congress in Cannes eine Kooperation bekannt gegeben, in deren Rahmen Big Blue Anwendungen für Nokias mobile Plattform "Communicator" bereitstellt. Damit sollen Außendienstler auf Unternehmensanwendungen zugreifen können.

Mit der Lösung richten sich die Hersteller vor allem an Pharmaunternehmen, Versicherungen sowie Verwaltung und Behörden.

Der "Communicator 9500" kommt laut Nokia im vierten Quartal 2004 auf den Markt. Das Gerät bietet neben einer Tri-Band-GSM-Unterstützung (Global System for Mobile Communication) WLAN-Funktionalität (Wireless LAN 902.11b), Edge (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) und GPRS (General Packet Radio Service). Dabei soll es handlicher sein als das aktuelle Modell "9210".

Zugriff auf das Backend

Die Kombination aus Handy und PDA (Personal Digital Assistant) wird mit "Symbian OS Series 80" betrieben. IBM passt die Anwendungen "Websphere Everyplace Access Client", "Websphere Everyplace Connection Manager Client", "Websphere Micro Environment" und "Lotus Sametime Instant Messaging Client" an den Communicator an. Sie ermöglichen laut Hersteller den Zugriff auf eine breite Palette von Backend-Systemen. Die Systemintegration erfolgt durch die IBM-Sparte Global Services auf Basis der J2ME (Java 2 Micro Edition).

Des Weiteren stellt IBM Erweiterungen für das Entwicklungs-Tool "Websphere Studio Device Developer" bereit. Anwendungen für die Communicator-Plattform lassen sich nach Angaben des Herstellers auch mit einem kompatiblen Java Development Kit erstellen. Als System-Management-Lösung dienen die "Tivoli Mobile Device Solutions".

Als Referenzanwender nennen die Hersteller den Pharmakonzern Pfizer, den Kopiersystemehersteller Ricoh und Daimler-Chrysler. (lex)