Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1981 - 

Japanische Vermittlungstechnik öffnet Big Blues Pforten:

IBM und NTT planen Lizenz-Transfer

TOKIO/STUTTGART (nw) - Die IBM-Front beginnt sich zu lockern: Künftig scheint Big Blue auf dem Gebiet der Vermittlungstechnik mit den Japanern zusammenarbeiten zu wollen.

Die staatlich geführte japanische Nippon Telegraph and Telephone Public Corp. (NTT) und IBM stehen nach einem Bericht der Financial Times kurz vor dem Abschluß eines Abkommens über den Austausch von Technologie und Lizenzen. Die für die Dauer von fünf Jahren vorgesehene Vereinbarung solle beiden Partnern erlauben, wechselseitig Patente für elektronische Vermittlungssysteme und Computer kostenlos auszuwerten. Wie aus Stuttgart zu hören war, sei ein solcher Technologietransfer "business as usual".

Die beiden Unternehmen haben, wie die Financial Times weiter schreibt, über das Abkommen schon einige Zeit verhandelt. Im Rahmen des Vertrages könne NTT auch dritten Unternehmen Aufträge zur Produktion von Geräten unter Verwendung von IBM-Patenten erteilen. NTTs digitale Vermittlungstechnologie sei allerdings in der Vereinbarung ausgeklammert. Die japanische Telephongesellschaft sei sehr an Computern interessiert, währenddessen sich das IBM-Interesse auf elektronische Vermittlungssysteme konzentriere.

NTT wolle zudem den seit 1966 bei stehenden Vertrag mit der US-amerikanischen Western Electric über den Technologie-Austausch von Telekommunikations-Techniken erneuern. Das Abkommen sei abgelaufen.