Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.02.1995

IBM und Sun positionieren sich gegen SGI

MUENCHEN (CW) - Die IBM und Sun Microsystems haben je einen RISC- Rechner im Preisbereich um die 4000 Dollar vorgestellt. Suns "Sparcstation 4" rechnet mit einer Microsparc-II-CPU, die mit 70 Megahertz getaktet ist. IBMs "40 P"-Modell aus der RS/6000-Linie ist mit einem 66-Megahertz-Power-PC-Chip ausgestattet und bietet in der Standardkonfiguration wie der Sun-Konkurrent 16 MB Arbeitsspeicher. Big Blue liefert in der Grundausstattung eine 360 MB grosse Festplatte mit, bei Sun Microsystems kann der Anwender fast 200 MB mehr speichern (535 MB).

Bei den Spec-Benchmarks unterscheiden sich die beiden Kontrahenten allerdings teils recht deutlich: IBM erreicht einen Specint92-Wert von 63,7 sowie einen Specfp92-Wert von 67,8. Die entsprechenden Ergebnisse fuer die Sparcstation 4 betragen 57 und 47,3.

Nancy Battey, Leiterin der Marktforschungsabteilung mit Thema Workstations bei der International Data Corp. (IDC), sieht in den beiden Ankuendigungen ein Zeichen fuer die Ernsthaftigkeit, mit der die beiden Unternehmen gegen den sehr schnell wachsenden Mitwettbewerber Silicon Graphics Inc. (SGI) im Segment der technischen Workstations ihren Marktanteil behaupten wollen.