Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.1990 - 

Europa-Report der Yankee Group

IBM und Systemintegration: Das Kamel und das Nadelöhr

WATFORD (CW) - Systemintegration, in den Vereinigten Staaten bereits seit geraumer Zeit ein lukratives Geschäft, gewinnt auch auf dem europäischen DV-Markt an Bedeutung. Die in England ansässige Yankee Group Europe mit Sitz in Watford hat sich des Themas angenommen und bietet jetzt einen Europa-Report an,

Wichtigster Abschnitt des Werkes mit dem Titel "Systems Integration in Europe" ist ein Kapitel, in dem Profile von Anbietern aus dem Bereich Systemintegration erstellt werden. Dort stehen Aspekte wie "IBM und Systemintegration: Das Kamel und das Nadelöhr", "IBM und Europa", "Digital und Systemintegration: Business as usual" oder "Unisys, Angriff via Verteidigung" im Mittelpunkt.

Der Report unternimmt zunächst den Versuch einer Begriffsdefinition und einer Analyse der europäischen Entwicklung im Bereich Systemintegration. Hier wurden Themen wie "Europas charakteristische Eigenschaften', Hindernisse des europäischen Marktes" oder "Europa, Systemintegration und die Veränderungen von 1992" angesprochen. Schließlich wird die Frage nach den speziellen Aufgaben eines "Systemintegrators" gestellt.

Denkvoraussetzung der Yankee Group ist eine Neueinschätzung der Datenverarbeitung, die sich in Europa bisher noch nicht durchsetzen konnte. Danach hat Informationstechnologie eine direkte Stützfunktion für große Unternehmen und ist ein Garant für deren Wettbewerbsfähigkeit.

Die europäischen Anwenderinitiativen und das Interesse an Systemintegration werden als Antwort auf die Produktpolitik vieler Hersteller betrachtet. Nötig ist daher, so die Yankee Group, eine bessere Zusammenarbeit unter den Herstellern sowie die Berücksichtigung von Kundenwünschen.

Anbietern, die ihre geschlossene Produktwelt um jeden Preis aufrechterhalten wollen, räumt die Vereinigung für die neunziger Jahre keine Überlebenschancen ein.