Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.09.1984

IBM unterstützt ISOOSI-Verbindungen

STUTTGART (pi) - Das Normungsprojekt OSI (Open Systems Interconnection) der International Standards Organization (ISO) stößt auf breite Zustimmung. Jetzt meldete sich auch die IBM zu Wort. Hier die IBM-Stellungnahme zur Unterstützung der ISO/OSI-Protokolle:

Unsere Kunden sind für heutige und zukünftige Kommunikationsanwendungen daran interessiert, IBM /370-Systeme mit Netzen anderer Kommunikations-Architekturen zu verbinden.

Die IBM befürwortet solche Systemverbindungen. Sie hat ausführliche Informationen über ihre System-Netzwerk-Architektur (SNA) einschließlich deren Formate und Konmmunikationsprotokolle veröffentlicht und wird dies weiterhin tun. Dadurch können andere Systeme durch andere Hersteller mit IBM-SNA-Netzen verbunden werden.

Das weitverbreitete Interesse an der Verbindung von Systemen unterschiedlicher Kommunikations-Architektur führte zum internationalen Normungsprojekt OSI, dessen Ziel es ist, Kommunikationsprotokolle für Systemverbindungen verschiedener Kommunikations-Architekturen vorzusehen, zum Beispiel zwischen SNA und einem System anderer Architektur.

Die IBM arbeitet in Europa an der Entwicklung von Programmen, die ausgewählte Funktionen der OSI-Schichten 4 (Transport) und 5 (Sitzung beziehungsweise Kommunikations-Steuerung) in IBM /370-Systemen unterstützen. Erste Tests mit Dritten sind für das Jahr 1985 geplant. Es ist beabsichtigt, den Kunden ein entsprechendes IBM-Produkt anzubieten.

Diese Programmentwicklung stellt einen weiteren Schritt dar, für IBM /370-Systeme Kommunikationssoftware zur Verfügung zu stehen, die den OSI-Normen entspricht.

Auf Anfrage stellt die IBM ihren Kunden, beginnend im September 1984, Vorab-Dokumentationen zur Verfügung, die beschreiben, welche Funktionen der Schichten 4 und 5 mit der vorstehend genannten Entwicklung unterstützt werden sollen. Diese Dokumentationen sollen für die Kunden, die in naher Zukunft OSI-fähige Systeme implementieren" wollen, frühzeitig Planungshilfen sein.