Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.10.2001 - 

DB2 wird für Entwickler attraktiv gemacht

IBM verbessert Informix-Datenbank

MÜNCHEN (CW) - Mit der Version 9.3 von "Informix Dynamic Server" (IDS) unterstreicht IBM seine Ankündung, Weiterentwicklung und Support der kürzlich akquirierten Datenbank sicherzustellen.

IDS 9.3 enthält unter anderem ein Web-Interface zur Administration des Datenbanksystems sowie eine erweiterte Version des Geografie-Datablades, mit der geografische Daten analysiert werden können - eine Fähigkeit, die vor allem für Kunden-Management-Anwendungen wichtig ist. Außerdem wurden die Datenreplikationsfähigkeiten ausgebaut. Dadurch wird das Produkt für international agierende Unternehmen mit verteilten Standorten attraktiver. Um Informix-Entwicklern die Migration auf das hauseigene Datenbanksystem "DB2" zu erleichtern, wird IBM außerdem noch dieses Jahr eine neue Version von "DB2 Relational Connect" herausbringen. Damit können DB2-basierte Programme auf IDS 9.3 zugreifen, als wenn es eine DB2-Datenbank wäre. So lassen sich Programme neu entwickeln, ohne dass die Datenbank ausgetauscht werden muss. Trotzdem soll IDS 9.3 nicht den Schlusspunkt der Weiterentwicklung darstellen. Janet Perna, IBMs Chefin der Daten-Management-Abteilung, hat verlauten lassen, an Version 9.4 werde bereits gearbeitet, und auch eine Version 9.5 werde es auf jeden Fall geben.