Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.09.2002 - 

Websphere wird Integrationsplattform für UAN

IBM vertieft Partnerschaft mit Siebel

MÜNCHEN (CW) - IBM und Siebel Systems haben angekündigt, ihre Kooperation auszubauen. Die Unternehmen unterzeichneten einen entsprechenden Vertrag, der die leichtere Integration von Siebel-Anwendungen mit den Lösungen von Drittanbietern zum Ziel hat.

Im April hatte Siebel die Universal-Application-Network-(UAN-)Initiative gestartet. Damit wollte der Anbieter die bei der Integration seiner Lösungen mit Backend-Systemen auftretenden Probleme und Kosten in den Griff bekommen. Mit UAN setzte die auf Anwendungen für das Kundenbeziehungs-Management spezialisierte Softwareschmiede bislang in erster Linie auf die Nutzung von Standards für die Abbildung von Geschäftsprozessen sowie gemeinsame Datenmodelle.

Siebel hatte hierfür bereits Partnerschaften mit Enterprise-Ap-plication-Integration-(EAI-) Anbietern wie Seebeyond, Tibco, Webmethods, IBM, Vitria und Mercator abgeschlossen. Der nun unterzeichnete Vertrag ermöglicht Siebel, UAN auch auf IBMs Integrationsplattform "Websphere" einzusetzen. Der CRM-Spezialist lizenziert darüber hinaus mehr als 70 Geschäftsprozess-Templates von IBM, das seinerseits einen Großteil davon mit der Übernahme von Crossworlds in Januar zugekauft hatte. Siebel und IBM wollen ferner Kunden mit einer Punkt-zu-Punkt-Anbindung ihrer Siebel-Lösung einen Migrationspfad zu einer UAN-basierten Integrationsarchitektur eröffnen. (rg)