Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.1999

IBM: Wenig Interesse an Speicherchips

SAN MATEO (IDG) - IBM zieht sich zumindest teilweise aus der Produktion von Speicherchips zurück. Das schließen Marktbeobachter aus der Ankündigung des Branchenführers, seine Anteile an dem Anfang 1996 gemeinsam mit Toshiba gegründeten Joint-venture Dominion Semiconductor an die Japaner zu verkaufen. Einzelheiten zu dem Deal wurden nicht bekannt - außer der Tatsache, daß Toshiba ab Ende kommenden Jahres die unternehmerische Führung der im US-Bundesstaat Virginia angesiedelten Gesellschaft übernehmen wird. Die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" will indes von einem Kaufpreis zwischen 165 und 250 Millionen Dollar wissen und beruft sich dabei auf Toshiba-nahe Quellen. IBM-Chef Louis Gerstner hatte mehrmals angedeutet, daß das kaum mehr margenträchtige DRAM-Business konzernintern auf dem Prüfstand steht. Allerdings fertigt Big Blue auch nach Verkauf seiner Anteile noch an verschiedenen Standorten DRAM-Chips in eigener Regie.