Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.1996 - 

Integration in Opendoc und OLE

IBM will neue Maßstäbe bei der Java-Entwicklung setzen

12.07.1996

Mit der Ankündigung des Rapid-Application-Development- (RAD-)Tools reagiert Big Blue auf die Java-Beans-Spezifikation, die Sun auf der kürzlich abgehaltenen Java-One-Konferenz vorgestellt hatte. Es handelt sich dabei um ein API, mit deren Hilfe Java-Anwendungen untereinander und mit Corba- oder OLE-Applikationen kommunizieren können. Es soll Java von einer Entwicklungumgebung für isolierte Internet-Applets zu einer Plattform für die Erstellung komponentenbasierter Anwendungen aufwerten.

Jumping Beans ist dafür konzipiert, gerade diesen Integrationsprozeß über visuelle Programmier-Tools zu vereinfachen. Es kann sogenannte Container-Anwendungen erzeugen, innerhalb derer Java-Anwendungen kooperativ ablaufen. Außerdem ist vorgesehen, daß Jumping Beans mit IBMs eigener Java-Beans-Implementierung "Arabica" zusammenarbeiten wird und so die Einbettung von Java-Applets in Opendoc ermöglicht.

Auch die umgekehrte Verbindung von Opendoc und Java- Beans soll funktionieren: Geplant ist nämlich eine Brücke, die Java-Beans als Opendoc-Komponenten erscheinen läßt.

Das Entwicklungswerkzeug wird für private Anwender kostenlos über das Internet erhältlich sein, professionelle Entwickler müssen eine Lizenz erwerben. Außerdem soll es zum Lieferumfang des Notes-Web-Servers "Domino" gehören. Ein Fertigstellungstermin steht noch nicht fest, jedoch führte IBM bereits auf der im Juni abgehaltenen PC-Expo eine Vorabversion der Software vor.