Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.07.1980

IBM zurück auf den Wachstumspfad

NEW YORK (gr) - Nach einem bescheidenen Gewinnrückgang der IBM in den letzten Jahren sieht das Unternehmen sich jetzt wieder einem besseren Geschäftsverlauf gegenüber. Nach Ansicht von Analysten, so berichtet die Financial Times, wird sich diese Entwicklung 1981 noch stärker bemerkbar machen.

Als Ursache der besseren Geschäftsentwicklung gibt Frank Cary, Chairman der IBM, die erhöhten Verkäufe von Datenverarbeitungsmaschinen an. Bei der Kommentierung der Geschäftsergebnisse im zweiten Quartal des laufenden-Geschäftsjahres hob er hervor, daß beträchtlich mehr Kaufverträge abgeschlossen wurden als in der vergleichbaren Periode des vergangenen Jahres. Im zweiten Quartal erwirtschaftete die IBM ein Nettoeinkommen von 764 Millionen Dollar, 14,5 Prozent mehr als in den vergleichbaren drei Monaten des Vorjahres.

In der ersten Hälfte des gegenwärtigen Geschäftsjahres stiegen die Erträge um 9 Prozent auf 1,44 Milliarden Dollar verglichen mit 1,33 Milliarden. Die Umsatzerlöse nahmen um 16,9 Prozent im zweiten Quartal auf 6,2 Milliarden Dollar zu. In der ersten Jahreshälfte stiegen die Umsätze um 11,2 Prozent auf 11,9 Milliarden Dollar.

Cary hob hervor, daß das Verkaufsvolumen 1979 während der ersten drei Quartale relativ konstant blieb. Die Verkäufe stiegen jedoch beträchtlich im vierten Quartal. Danach stimmen die Beobachtungen Carys mit der Ansicht einiger Analysten überein. Nach deren Aussagen wird der Vergleich mit dem Vorjahr im vierten Quartal für die IBM nicht so rosig ausfallen.