Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

NT-Rechner als Zusatzplatine für Midrange-System


12.11.1999 - 

IBMs Server-Konsolidierung baut auf AS/400

MÜNCHEN (CW) - Mit Netfinity-Servern auf speziellen Einsteckkarten lassen sich NT-Systeme in AS/400-Maschinen integrieren. Nach Ansicht von Marktbeobachtern ist dies ein Beispiel dafür, daß IBM in puncto Server-Konsolidierung den umfassendsten Ansatz bietet.

Die meisten Hersteller konzentrierten sich bei der Optimierung einer Server-Landschaft naturgemäß auf ihr eigenes Angebot, so Wayne Kernochan, Analyst der Aberdeen Group. Unysis lege den Schwerpunkt auf NT-Rechner, Sun wolle vorhandene NT-Maschinen durch eigene Solaris-Systeme ersetzen. Bei IBM zahle sich das weitgefächerte Sortiment aus, so Kernochan.

Über ein erfolgreich abgeschlossenes internes Projekt in diesem Zusammenhang berichtet etwa das Debis-Systemhaus, wo insgesamt 16 integrierte Netfinity-Server mit einem AS/400-System verbunden wurden. In den über den PCI-Slot angeschlossenen Servern auf einer Platine kommen Pentium-II-CPUs mit 333 Megahertz zum Einsatz.

Mehr Speicher und schnellere ProzessorenUnter NT 4.0 läßt sich derzeit allerdings nur 1 GB Speicher pro Maschine adressieren. Für das gesamte Management der Systeme zeichnet die AS/400-Umgebung verantwortlich, was sich nach Aussagen von Bernd Debus, Leiter der Produktion Systemtechnik, besonders bei der Verwaltung des Massenspeichers oder dem Neustart eines NT-Rechners auszahlt.

IBM plant, die Netfinity-Karten zu Beginn des nächsten Jahres mit mehr Leistung auszustatten. Neben einem höher getakteten Prozessor mit 600 Megahertz dürfte besonders die Unterstützung von 4 GB Arbeitsspeicher für Interesse sorgen, da dies die Zahl der anspruchsvollen Anwendungen erhöht, die auf den NT-Karten eingesetzt werden können. Später im Jahr 2000 soll ein "External Integrated Netfinity Server" vorgestellt werden, der als separate Box über eine PCI-Schnittstelle mit dem Midrange-Rechner verbunden werden kann. Als Applikation bietet sich für ein solches System zum Beispiel "Exchange" an, das auf Daten eines auf der AS/400 laufenden Programms zugreifen kann. Für die Verwaltung der Maschinen kommt zum Beispiel "Tivoli" in Frage.