Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1983

IBMSchweden hat die Produktion des neuen IBM-4250-Printers an Rex-RotaryDänemark vergeben. Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit sind freie Fertigungskapazitäten durch die Übernahme des Kopierprogramms von MitaJapan. Der Auftrag beläuft sich auf mehrer

IBM/Schweden hat die Produktion des neuen IBM-4250-Printers an Rex-Rotary/Dänemark vergeben. Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit sind freie Fertigungskapazitäten durch die Übernahme des Kopierprogramms von Mita/Japan. Der Auftrag beläuft sich auf mehrere Millionen Dänische Kronen. Die ersten Printer werden bereits Ende '83 ausgeliefert.

Die NEC Corp. wird sich zusammen mit dem US-Unternehmen RCA Corp. um den Auftrag zum Bau der dritten japanischen Rundfunk-Satelitten des Typs "BS-3" bewerben, den die japanische Regierung im Rechnungsjahr 1988 in eine Erdumlaufbahn bringen will, berichtet die Zeitung "Nikkei Sangyo". Die ersten beiden japanischen Rundfunk-Satelliten waren von Toshiba Corp. zusammen mit der General Electric Co. (GE) gebaut worden. Diese Gruppe bewirbt sich ebenfalls um den Auftrag.

Burroughs erhielt von der US Air Force einen Auftrag über 20 Millionen Mark für B 20 Arbeitsplatzcomputer. Der Auftrag an die Burroughs Tochter SDC (System Development Corporation) umfaßt die Lieferung von fünfhundert Mehrplatzsystemen, bestehend aus mehr als zweitausend B-20-Einheiten einschließlich Druckern, Grafikplottern, Platteneinheiten und Software. Die B-20-Systeme für das US Air Force Training Command fügen sich als multifunktionale Arbeitsplätze in das Netzwerk des Verteidigungsministeriums ein. Während der Einführungsphase werden in vierzehn Training Zentren die Rechner eingesetzt zur Schulung in EDV, Programmiersprachen und allgemeinen Anwendungen der Mikrocomputer-Technologie. Einer der ersten Anwender wird das Air Force Institute of Technology (AFIT) in Dayton, Ohio, sein, das mit diesem System die Schüler in Mathematik und Ingenieurwesen ausbilden wird.