Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.2002 - 

USA verlängern Vertrag mit Domain-Organisation

Icann bekommt eine einjährige Gnadenfrist

MÜNCHEN (CW) - Das amerikanische Handelsministerium hat den Vertrag mit der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) zum dritten Mal um ein weiteres Jahr verlängert. Allerdings erwartet die US-Regierung eine Reform der umstrittenen Organisation.

Die Icann koordiniert die technische Grundlage des Domain Name System und legt Rahmenbedingungen etwa für die Vergabe von Domain-Namen fest. Die Vertragsverlängerung beruht auf einem im November 1998 geschlossenen Abkommen zwischen der US-Regierung und der Organisation. Allerdings wird dem Gremium sowohl Ineffizienz als auch Intransparenz vorgeworfen. Dennoch lässt das Handelsministerium Icann ein weiteres Jahr gewähren. "Die Icann erhält noch etwas mehr Zeit, um die geplante Restrukturierung zu vollziehen", erläuterte eine Sprecherin die Position der Bush-Administration. Die Organisation solle sich jedoch um technische Belange kümmern und nicht etwa als "Regierung des Internet" auftreten, gab die Regierung der Icann auf den Weg. Zudem solle die Domain-Verwaltung die Öffentlichkeit besser in die Entscheidungsprozesse einbeziehen, zum Beispiel bei der Einrichtung neuer Top Level Domains.

Die Icann hat bereits Reformen eingeleitet. So kippte sie im Juli dieses Jahres die Direktwahl des Direktoriums per Online-Abstimmung. Über die Zusammensetzung der Führungsriege bestimmt nunmehr ein Nominierungsgremium. Allerdings steht dies im Widerspruch zur Strategie, die weltweite Internet-Gemeinde an dem Entscheidungsprozess teilhaben zu lassen. Durch die Beschneidung der Internet-Demokratie wollte sich die Verwaltungsorganisation eine bessere Verhandlungsposition mit dem Handelsministerium verschaffen. (fn)