Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Für Multivendor-Umgebungen


17.01.1992 - 

ICL macht sich mit zwei X-Terminals für Unix fit

LONDON/DÜSSELDORF/FÜRTH (pi) - ICL, 80prozentige britische Tochter des japanischen Multis Fujitsu, hat die ersten beiden Modelle einer neuen Reihe von Multiwindow-X-Terminals angekündigt.

Nach Herstellerangaben lassen sich die Modelle "X.140C" und "X.150" in Netze mit Hardware unterschiedlicher Hersteller - sogenannte Multivendor-Umgebungen - einbinden. Die X-Terminals mit 14-Zoll- (X.140C) und 15-Zoll- (X.150) Bildschirmdiagonale basieren auf ICLs "Xware"-Software, einer optimierten Version des X-Window-Systems gemäß XII.4-Standard.

Den ICL-Terminals stehen sowohl Decnet-Verbindungen als auch Remote-Operationen offen. Über den Ethernet-Standard nach IEEE 802.3 oder die serielle RS232-Schnittstelle lassen sie sich in Netze eingliedern. Zudem sei durch den Zugriff auf vernetzte Multihost-Anwendungen, die sowohl TCP/IP als auch Telnet oder etwa CAT unterstützen, die gleichzeitige Nutzung verschiedener Anwendungen von unterschiedlichen Host-Systemen möglich.