Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

E-Mail als in Officepower eingebundene Applikation:


28.04.1989 - 

ICL schöpft bei X.400 die Möglichkeiten aus

FÜRTH (pi) - Auf "X.400-Pfaden wandeln" können nun auch die Anwender des modularen und für Unix-Umgebungen konzipierten Bürokommunikationsprodukts Officepower von ICL. Nach Anbieterangaben verknüpft es den Leistungsumfang integrierter Büroanwendungen mit komfortabler Benutzerführung und Netzwerk-Fähigkeiten.

Die Benutzerführung unter ICL Officepower X.400 bietet für alle Funktionen die gleiche Oberfläche und Handhabung. Grundlage hierfür gibt eine Kombination von logisch zugeordneten Funktionstasten, die sowohl dem ständigen als auch den gelegentlichen Benutzern ein bestmögliches Arbeiten erlauben. Status-Zeilen geben Auskunft über aktuelle Systemreaktionen, und zur weiteren Information lassen sich jederzeit aussagekräftige, funktionsbezogene Hilfstexte einblenden.

In der Standard-Konfiguration bietet ICL-Officepower X.400 die Anwendungen: Elektronische Post, Textverarbeitung, Kalender, Erinnerungsdienst, Konferenzplanung, Telefonvermittlungen, Adreß- und Verteilerlisten, kaufmännischer Rechner und Tabellenkalkulation, Archiv, Bürodatenbank und Dateiverwaltungsprogramme.

Im Rahmen der Erweiterung werden auch Planungs- und Abstimmungsaktivitäten im Zusammenhang mit X.400 berücksichtigt. Mit gespeicherten, jederzeit aktualisierbaren Verteilerlisten lassen sich Benutzer- und Empfängergruppen definieren, Sendeaufträge rasch erstellen und somit Fehlleitungen vermeiden. Weitere Anwendungen können wahlweise integriert werden, so die Kommunikation mit Zentralrechnern und das unter MS-DOS lauffähige DTP-Programm ICL Publisher Plus. Es lassen sich auch individuelle, abteilungs- und branchenspezifische Applikationen unter anderem mit der relationalen Datenbank Ingres und modernen Entwicklungswerkzeugen erstellen und in Officepower X.400 einbeziehen. Überdies ist auch eine Schnittstelle zu ICL Merkur NX vorhanden, dem datenbankbasierten, integrierten Anwendungsprogramm für horizontale Lösungen zur Informationsverarbeitung in Fertigungs- und Handelsbetrieben unter Unix.