Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Icons mit persönlicher Note

24.03.2006

Windows ist durch Symbole wie Icons zwar grundsätzlich bedienerfreundlich, doch gerade wenn zahlreiche grafische Elemente in einer Ansicht auftauchen, verliert der Anwender schon mal den Überblick. "Labelswin 1.0" (http://www.proggle.com/), ein kostenloses Programm, gestattet unter dem Microsoft-Betriebssystem, was Mac-OS-User schon lange können: Icons mit individuellen Farben versehen. Was sich wie Spielerei anhört, kann einem durchaus die Arbeit erleichtern. Dann nämlich, wenn der Anwender beispielsweise alle Verzeichnisse, die thematisch zusammengehören, farblich kennzeichnen kann.

Allerdings schränken die Programmierer ein, dass die Software zwar mit vielen Rechnerkonfigurationen getestet wurde, sie aber dennoch von einer Installation auf Produktivsystemen abraten. Zumindest für den Test waren die Sorgen aber unbegründet: Auf dem Rechner unter Windows XP SP2 verrichtete das Hilfsprogramm seine Dienste zuverlässig.

Um die Farbgebung zu ermöglichen, muss sich Labelswin in den "Icon Handler" des Windows Explorer einhängen. Dies funktioniert jedoch nur unter Windows NT 4 SP6+ mit Internet Explorer, Windows 2000 und XP. Neben Ordnern auch Dateien farblich zu kennzeichnen geht nur beim Dateisystem NTFS, nicht jedoch bei FAT oder FAT 32.

Die Bedienung ist sehr einfach: Nach der Installation bietet das Kontextmenü (rechte Maustaste) im Explorer den zusätzlichen Eintrag "Label" an. Darüber kann der Anwender einer oder mehreren Dateien oder Ordnern eine Farbe zuweisen. Dies funktioniert aber nicht nur im Dateiver- walter, sondern beispielsweise auch auf dem Desktop sowie in Dateidialogen von Programmen wie Word. Wer der Farbvielfalt überdrüssig wird, kann mit dem Befehl "Label Cleaner" das ursprüngliche Erscheinungsbild wiederherstellen. (fn)

CW-Fazit: Labelswin ist ein simples, aber unter Umständen nützliches Programm, das sich gut in Windows integriert.