Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.04.2004 - 

Weiterhin nur geringes Wachstum

IDC: IT-Ausgaben steigen 2004 um fünf Prozent

MÜNCHEN (CW) - IDC hat seine Wachstumsprognose für die weltweiten IT-Investitionen angehoben. Das Marktforschungsinstitut geht nun davon aus, dass die IT-Ausgaben in diesem Jahr um fünf statt um vier Prozent wachsen.

Es gebe einen angestauten IT-Bedarf, den die Auskunftgeber in einer früheren Umfrage nicht so explizit genannt hätten, erklärte IDC-Chefanalyst John Gantz die gewandelte Prognose. Außerdem würden Regierungen voraussichtlich mehr Geld als geplant in IT investieren. Im Detail sollen die IT-Ausgaben in den USA um fünf Prozent steigen. Für Westeuropa und Japan ergibt sich dagegen nur ein Wachstum um die zwei Prozent, während im restlichen asiatisch-pazifischen Raum ein Zuwachs um sieben Prozent erwartet wird.

Nach einem Anstieg von lediglich zwei Prozent im Jahr 2003 und rückläufigen Zahlen in den Jahren davor sehen die Marktforscher die Talsohle damit zwar durchschritten. Zweistellige Zuwachsraten wie in den 90er Jahren sind jedoch vorerst passé. So rechnen die Auguren im kommenden Jahr mit einem Plus von 6,5 Prozent, 2006 sollen die IT-Investitionen um 6,8 Prozent zulegen und die Eine-Billion-Dollar-Marke überschreiten. Für 2007 gehen die Marktforscher dann von einem Zuwachs um 6,4 Prozent auf 1,108 Billionen Dollar aus. (mb)

Abb: Höhere Investitionen

2006 soll die Eine-Billion-Dollar-Marke überschritten werden. Quelle: IDC