Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.1993 - 

Objektorientierung bei Echtzeitanwendungen

IDC-Studie prognostiziert gute Marktchancen fuer Tools

KRONBERG (pi) - Der Boom fuer objekorientierte Programmierung erreicht in Kuerze auch die Entwicklung von fest verdrahteten Echtzeitanwendungen, sogenannten Embedded-Systemen. Eine Studie der IDC-Marktbeobachter prognostiziert diesem Marktsegment in den kommenden zwei Jahren ein rapides Wachstum.

Besonders stark werden die Bereiche Kommunikationsequipment und - systeme sowie Computerperipherie expandieren. 1995 sollen nach IDC 20 Prozent des Umsatzes in den beiden Branchen erreicht werden.

Zu diesem Schluss kommt die Studie "Objekttechnologie und die Entwicklung von Embedded-Systemen" des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens International Data Corporation (IDC) aus Kronberg im Taunus. Laut IDC wird die Dominanz von C zunehmend durch Cii in Frage gestellt. 1992 hatte das Marktsegment einen Wert von 320 Millionen Dollar.

Als Gruende fuer die rasche Akzeptanz werden beispielsweise die Verfuegbarkeit von Produkten zur Unterstuetzung objektorientierter Entwicklungstechniken, die wachsende Nachfrage nach zuverlaessiger Software und groesserer Entwicklungsproduktivitaet und die verbesserte Verfuegbarkeit von Cii-Compilern fuer handelsuebliche Zielplattformen genannt.

Eingesetzt wird die Technik in der Produktentwicklung und der industriellen sowie Konsumgueterfertigung, wo ein schnelles Time- to-Market massgeblich ist. Die traditionell groessten Zielmaerkte fuer Embedded-Echtzeitanwendungen sind Militaer und Luftfahrtindustrie sowie industrielle Systeme und Steuerungsprozesse. In der naechsten Zukunft werden sie jedoch voraussichtlich nur ein geringes Wachstum erzielen.