Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.10.2000 - 

Informationen weltweit

IDG exklusiv

ArgentinienHewlett-Packards Initiative "E-Inclusion" soll Märkte in Afrika, Asien, Osteuropa und Lateinamerika schaffen. Eine Milliarde Dollar will das Unternehmen dort mit Produkten und Services umsetzen. Der Fokus der Aktion liegt auf Gesundheit, Erziehung, informationsverarbeitenden Jobs, Marktzugang und Finanzdienstleistungen. Denkbar wäre beispielsweise der Ausbau existierender Tele-Center, die mit solargetriebenen Computern und schneller Internet-Anbindung ausgestattet sind. HP sieht in der IT einen Schlüssel zum ökonomischen Wachstum. Sie könne aber auch soziale und wirtschaftliche Ungleichgewichte verstärken.

RumänienEin "Hyper-CD-ROM"-Laufwerk mit 10 TB Speicherkapazität soll innerhalb eines Jahres kommerziell verfügbar sein. Dies gab der rumänische Erfinder Eugen Pavel bekannt. Das Laufwerk speichert Daten auf fluoreszierenden fotosensitiven Glasscheiben, die zehn Millimeter dick sind. Anders als herkömmliche CD-ROMs, die sich nur an der Oberfläche beschreiben lassen, können Daten auf der Hyper-CD-ROM in 10000 Schichten aufgetragen werden. Der Erfinder äußerte, auf einer einzigen Hyper-CD-ROM ließen sich zehn Millionen gedruckte Bücher speichern. Darüber hinaus sei das Speichermedium sehr stabil, halte hohe Temperaturen aus und könne bis zu 5000 Jahre überdauern.

USADas Auktionshaus Sotheby''s und Amazon.com schließen ihre 16 Monate alte und gemeinsam vermarktete Site Sothebys.Amazon.com, auf der Kunst, Sammlerstücke und Antiquitäten verkauft wurden. Stattdessen wollen beide Firmen eine einzige Auktions-Website schaffen. Bis es so weit ist, werden Kunden, die Sothebys.Amazon.com besuchen wollen, auf Sotheby''s Website umgeleitet. Die Zusammenlegung der Seiten soll innerhalb der kommenden 30 Tage stattfinden. Amazon erhält jährlich einen festen Betrag dafür, dass es Verkehr für Sotheby''s generiert und Werbung für dessen Site macht.

Galileo International, ein großer Anbieter IT-gestützter Reservierungssysteme, meldete einen Rückgang der Buchungen im dritten Quartal. Schuld an dem Engpass sei eine Verlagerung auf Online-Buchungen. Zusätzlich hätten sich Flugstornierungen durch die United Air Lines Inc., die Galileo gegründet hat, negativ ausgewirkt. Der Umsatz wird im dritten Quartal voraussichtlich 385 Millionen Dollar betragen.