Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.2000 - 

Informationen weltweit

IDG Exklusiv

<b>China</b> Der neunte National People''s Congress (NPC) in Peking erwägt, eine Initiative für ein E-Commerce-Gesetz ins Leben zu rufen. Das Gesetz sollte Sicherheitsfragen und Besteuerung regeln sowie elektronische Bezahlungssysteme festlegen. Derzeit fehlt es nach Meinung der Unterstützer der Initiative noch am Schutz geistigen Eigentums.

<b>Italien</b> Die Polizei in Catania hat ein Pärchen wegen Internet-Betrugs festgenommen. Die beiden hatten sich illegal amerikanische Kreditkartennummern verschafft und damit online gespielt. Mit einem Einsatz von 750 000 Dollar soll das Pärchen in einem Monat 400000 Dollar gewonnen haben. Weiterhin wird den beiden zur Last gelegt, auf Kosten der Karteninhaber Schallplatten, Kleidung, Uhren, Lebensversicherungen und sogar Blumen im Internet bestellt zu haben. Die mehr als 1000 missbrauchten Karten stammten hauptsächlich von der Chase Manhattan Bank und der Citybank Universal Bank of Columbus. Die Polizei mutmaßt, dass die Betrüger die Kreditkartennummern durch einen Einbruch in die Sicherheitssysteme der Banken in ihren Besitz gebracht haben.

<b>Großbritannien</b> Die Polizei in ganz Großbritannien erhält Anschluss an ein einheitliches drahtloses Sprach- und Datennetz. Bisher sind lokal verschiedene analoge Systeme im Einsatz. Ein Konsortium unter der Führung des Carriers British Telecommunications (BT) erhielt den Zuschlag für den Auftrag. Dieser erstreckt sich über einen Zeitraum von 19 Jahren und ist rund vier Milliarden Dollar wert. Das neue Netz soll auf dem Standard Terrestrial Trunked Radio (Tetra) basieren. Die erste Polizeibehörde beginnt noch in diesem Jahr mit der Migration, das gesamte Netz wird allerdings erst 2005 fertig sein.

Die britische Versicherungsindustrie sieht für die kommenden zwölf Monate einem Verlust von 15000 Arbeitsplätzen entgegen. In dieser Zahl enthalten sind 4000 Stellen, deren Abbau schon zuvor bekannt gegeben worden war. Dies berichtet Deloitte Consulting. Zur Neueinstellung suchen die Versicherungen technisch versierte Mitarbeiter. Obwohl sich die Branche erst langsam mit dem E-Commerce anfreundet, hat sie nun die Notwendigkeit erkannt, in IT zu investieren. Die erwarteten Arbeitsplatzverluste lassen sich jedoch eher auf die Konsolidierung der Branche zurückführen als auf die veränderten Anforderungen an die Mitarbeiter.