Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.1999 - 

Informationen weltweit

IDG Exklusiv

Österreich Die österreichische Regulierungsbehörde verlangt von der Telekom Austria AG, auch die letzte Meile ihres Telefonnetzes dem Wettbewerb zu öffnen. Bisher mußten wechselwillige Kunden sich mit einer speziellen Nummer in das Netz des alternativen Netzbetreibers einwählen und zudem eine monatliche Gebühr an die Telekom Austria bezahlen. Diese fällt nun weg. Darüber hinaus begrenzte die Regulierungsbehörde den Preis für Mietleitungen auf 170 Schillinge pro Monat für die Konkurrenten und die einmalige Umstellungsgebühr auf 750 Schillinge pro Kunden.

Frankreich Anwälte können in Frankreich über die geschützte Site "Avocaweb" miteinander und mit ihren Klienten kommunizieren. Diese wurde kürzlich von France Télécom und IBM um einige Funktionen erweitert und sicherer gemacht. Sie enthält nun ein vollständiges Internet-Service-Paket inklusive Web-Zugang, E-Mail, Verweise auf andere Sites, den Zugang zu Gesetzestexten sowie ein Verzeichnis von Anwälten. Anwälte mit Zugangsrechten finden die Site unter http://www.avocaweb.tm.fr, während die Allgemeinheit unter http://www.paris.barreau.fr wenigstens einige Features davon nutzen kann.

USA Network Solutions Inc. (NSI) fiel einem Hacker-Angriff zum Opfer. Die Eindringlinge leiteten zwei Web-Adressen von NSI zum Internet Council of Registrars und zur Website der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) um. Nach Angaben einer Sprecherin wurde der Fehler behoben, sobald er entdeckt wurde. NSI registriert im Auftrag der US-Regierung Internet-Domain-Namen wie .org, .com und .net und ist daher ein beliebtes Ziel für Angriffe von außen.

Ein Internet-basiertes System des amerikanischen Roten Kreuzes hilft Flüchtlingen aus dem Kosovo bei der Suche nach Freunden und Verwandten. Die via Internet zugängliche Oracle-Datenbank "Displaced Persons Linking Center" (www.redcross.org/intl/request.html) enthält unter anderem Namen und Fotos von Flüchtlingen, die in die USA über Fort Dix, New Jersey, einreisen. Die Flüchtlinge können alle Anfragen prüfen, bevor ihre Daten nach außen gegeben werden. Derzeit erfaßt das System schätzungsweise 90 Prozent der Kosovo-Vertriebenen in den USA. Langfristig ist geplant, das System mit anderen Flüchtlingsdatenbanken zu verbinden.