Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1999 - 

Informationen weltweit

IDG Exklusiv

Hongkong Der asiatisch-pazifische Markt für E-Commerce- und Internet-Anwendungen wächst stark. Nach Prognosen des Marktforschungsunternehmens International Data Corp. (IDC) werden im Jahr 2003 mehr als eine Milliarde Dollar in diesem Bereich umgesetzt, wobei der japanische Markt nicht mitberechnet wurde. Waren es 1998 knapp 21 Millionen Dollar Umsatz, sollen sich die Zahlen in diesem Jahr verdoppeln. Die IDC-Analysten führen das Wachstum darauf zurück, daß sich die meisten Firmen für eine fertige Lösung entscheiden, statt eigene Programme zu entwickeln. Zu den Hauptanbietern zählten beispielsweise Oracle, Open Market, Intershop und Sterling Commerce.

USA Die Sicherheit von Websites kann künftig über das Wohl und Wehe von Unternehmen entscheiden. Nach einer Untersuchung der Gartner Group liegt die Wahrscheinlichkeit dafür, daß firmeneigene Homepages von Hackern angegriffen werden, im Jahr 2001 bei rund 80 Prozent. Diverse E-Commerce-Sites, so die Gartner-Analysten, lassen bislang ausreichende Sicherheitsmechanismen vermissen. Darüber hinaus sei es inzwischen beispielsweise möglich, Schlüssel mit einer Länge von 56 Bit innerhalb weniger Stunden zu knacken.

Amerikanische Internet-Companies können mit der Privatsphäre der Surfer vorerst umgehen, wie sie wollen. Die US-Handelskommission hat jetzt davon abgesehen, mit Regularien und Gesetzen in die Entwicklung der Branche einzugreifen. Internet-Unternehmen hatten immer wieder beteuert, daß ihre freiwilligen Ansätze ausreichend seien, den Schutz der Privatsphäre zu gewährleisten. Verbraucherschützer konnten sich der Argumentation nicht anschließen und forderten legislative Schranken für die Firmen.

Italien Beim italienischen Mobiltelefon-Unternehmen Omnitel Pronto Italia klingeln die Kassen. Der von der Mannesmann AG kontrollierte Carrier und zweitgrößte Handy-Operator Europas vergrößerte seinen Profit im ersten Halbjahr 1999 um 182 Prozent auf mehr als 650 Millionen Mark. Die Umsätze lagen bei rund 3,2 Milliarden Mark und kletterten damit um 83 Prozent. Mehr als 40 Prozent aller Italiener nutzen inzwischen Mobiltelefone, allein Omnitel verzeichnete kürzlich den achtmillionsten Kunden.