Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1999 - 

Informationen weltweit

IDG Exklusiv

Türkei Wegen der Erdbebenkatastrophe in der Türkei ist die größte IT-Messe des Landes "Bilisim 99" verlegt worden. Ursprünglich für Anfang September geplant, wird sie nun erst vom 15. bis 19. Dezember stattfinden. Organisatoren des Events interpretierten das Unglück zudem als Zeichen für fehlende IT-Infrastruktur wie Stadtinformations- und Warnsysteme. Weil das türkische Telefonsystem mehrere Tage lang außer Betrieb war, versuchten Menschen, ihre Verwandten und Freunde statt dessen mit Hilfe des Internet zu finden.

Italien Die Internet-Abteilung von Telecom Italia, Telecom Italia Net, zieht nach: Ab dem 3. September wird auch sie kostenlosen Internet-Zugang anbieten, nachdem mit Tiscali und Infostrada bereits zwei andere italienische TK-Unternehmen diesen Schritt gewagt hatten.

Singapur Singapur wird ein spezielles Institut für E-Commerce gründen, das für entsprechend ausgebildetes IT-Personal sorgen soll. Regierungsmitglieder unterstrichen die dem Stadtstaat in Asien zugedachte Führungsrolle auf diesem Gebiet. Sie versuchen außerdem, ausländische Firmen dazu zu bringen, ihre asiatischen E-Commerce-Hubs in Singapur aufzustellen.

Japan NEC entwickelt einen Roboter für jedermann. Er soll 300 Sprachkommandos verstehen und bis zu zehn verschiedene Gesichter wiedererkennen. Als Antwort auf die Kommandos kann "Personal Robot R100" ein Fernsehgerät oder die Klimaanlage fernbedienen, E-Mails verschicken und empfangen sowie im Internet surfen. Bei seiner Vorstellung geriet der Roboter allerdings noch häufig in Verwirrung, vor allem, wenn er mit einer neuen Bezugsperson konfrontiert wurde.

Großbritannien Das Trojanische Pferd "Backdoor-G" drang in die britische Web-Hosting-Firma Fortune Cookie Digital Media Ltd. ein. Dort aktivierte es den Angaben zufolge einen weiteren Virus, der Dokumente infizierte. Ungefähr zehn Prozent der Sites, die die Firma für ihre Kunden betreibt, wurden angesteckt. Innerhalb von 20 Minuten ließ sich der reguläre Betrieb jedoch auf allen betroffenen Websites wieder aufnehmen. Fortune Cookie informierte nach dem Vorfall die Polizei.