Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1998 - 

Informationen weltweit

IDG Exklusiv

Kanada Kanadische IT-Hersteller verlangen von ihrer Regierung die Abschaffung sämtlicher Exportkontrollen für Verschlüsselungsprodukte.Kanadas Regierung fürchtet offenbar wirtschaftliche Vergeltungsmaßnahmen der USA, falls sie sich nicht der dort favorisierten "Key-Recovery-Strategie" anschließt.Dabei sollen "Schlüsselagenturen" den Strafverfolgungsbehörden jederzeit den Zugriff auf chiffrierte Daten ermöglichen.

Frankreich Matra Communication und die französische Niederlassung der Northern Telecom Ltd.(Nortel) fusionieren und firmieren künftig unter dem Namen Matra Nortel Communications.Matra ist ein Joint-venture von Nortel und der französischen Mediengruppe Lagardere.Eigenen Angaben zufolge will Matra Nortel einen Jahresumsatz von umgerechnet rund 1,7 Milliarden Mark generieren.

Großbritannien Festplattenproduzent Seagate Technology investiert 45 Millionen Dollar in die Fertigungsanlage für Mikrochips in Livingston, Schottland.In dem Werk seiner Unternehmenstochter Seagate Microelectronics Ltd. sollen damit innerhalb von zwei Jahren mehr als 100 neue Arbeitsplätze finanziert und die Produktionsanlage für Silikon-Wafer von der Vier-Zoll- auf die neue Sechs-Zoll-Technologie umgestellt werden.

USA Scientific Atlanta hat die Lizenzrechte an Suns "Personal Java" erworben. Die Applikationsumgebung soll in der Set-top-Box "Explorer 2000" eingesetzt werden.Zu den Lizenznehmern von Personal Java gehören auch die Tele-Communications Inc. und die Sony Corp.Letztere tanzt allerdings auf zwei Hochzeiten: Der Konzern hat bereits mit Microsoft einen Vertrag über den Einsatz von Windows CE in Set-top-Boxen abgeschlossen.

Intel und Microsoft forcieren ihre Bemühungen, die Synchronisation zwischen unterschiedlichen DV-Endgeräten zu standardisieren.Beide Unternehmen wollen ein Konsortium ins Leben rufen, das ein Protokoll zur Synchronisation von Mobilkomponenten wie Telefonen, Pagern, Handhelds und Notebooks entwickeln soll.Dem Gremium, das derzeit noch den Arbeitstitel Blue Tooth trägt, sollen auch IBM, Toshiba, Ericsson und Nokia angehören.Ein erster Vorschlag zur Normierung soll bereits im Juni vorliegen.