Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.1998

IDG Exklusiv

Informationen weltweit

RUSSLAND In Sankt Petersburg fand dieser Tage die erste russische Konferenz über Electronic Commerce statt. Die rund 200 Teilnehmer, darunter Vertreter der Zentralbank und des Parlaments, diskutierten über nationale E-Commerce-Projekte, Zahlungssysteme und die Schaffung einer landesweiten Infrastruktur. Am Rande des Treffens gründeten zudem Unternehmensvertreter ein Aktionsbündnis, das der weiteren Förderung des elektronischen Handels in Rußland dienen soll.

BRASILIEN Nortel Networks hat eine Bestellung für Mobilfunkausrüstung und Dienstleistungen im Wert von rund 150 Millionen Dollar erhalten. Auftraggeber ist der brasilianische Carrier Telemig Celular, der sein bisheriges Netz im Bundesstaat Minas Gerias um Dienste erweitern möchte, die auf dem Multiplex-Verfahren Time Division Multiplexing Access (TDMA) aufsetzen.

ITALIEN Die italienische Kartellbehörde will Microsofts Marktgebaren auf der Apenninenhalbinsel unter die Lupe nehmen. Sie reagiert damit auf eine Anfrage der lokalen Vertretung der International Alliance for Compatible Technology (Iact). Letztere ist überzeugt, daß die Gates-Company mit ihrer Verkaufspolitik bei Betriebssystemen, Browsern und Online-Inhalten gegen das in Italien geltende Kartellrecht verstoßen hat. Bereits im Oktober 1998 hatte die Iact der Aufsichtsbehörde ihre Argumente in einem Dossier zukommen lassen.

USA Ira Magaziner, Bill Clintons Chefberater für Technologiefragen, will voraussichtlich im Januar 1999 sein Amt niederlegen. Dies gab ein Sprecher des Weißen Hauses bekannt. Als Nachfolger wurde David Beier nominiert, der seit April dieses Jahres Vizepräsident Al Gore bei Themen wie Wirtschaft, Technik, Telekommunikation, Gesundheit und Verbrechensbekämpfung berät. Beiers Karriere begann 1981 als Mitglied des Rechtsausschusses im Repräsentantenhaus, wo er unter anderem an mehreren Gesetzesvorlagen zum Urheberrecht beteiligt war und 1986 den Electronic Communication Privacy Act zum Schutz der Privatsphäre in den Medien und in der Datenkommunikation mitgestaltete. 1989 wechselte Beier als staatlicher Vertreter zur Biotechnologie-Firma Genentech Inc. und war an diversen Gesetzgebungsverfahren der Branche beteiligt.