Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.1997 - 

Informationen weltweit

IDG Exklusiv

Niederlande Die France Télécom möchte sich auf dem niederländischen Telefoniemarkt eine stabile Position erobern. Seit August laufen Verhandlungen mit der Koninklijke PTT Nederland NV (KPN) über den Kauf ihrer Tochtergesellschaft Kabel-TV-Netz. Sollte es zu einem Abschluß kommen, will die France Télécom künftig niederländischen Kunden eine breite Palette an Telefondiensten und den Anschluß an das Internet anbieten.

China Die Zahl der Desktops in China wird in diesem Jahr die Grenze von drei Millionen Stück überschreiten. Nach einer Studie des Ventures Advanced Forecasting-Hui Cong wird das Land einen Weltmarktanteil bei PCs von 3,9 Prozent gegenüber 2,8 Prozent im Vorjahr erreichen. Zu den erfolgreichsten Verkäufern zählt neben IBM und Compaq nun auch der chinesische PC-Hersteller Legend mit einem Marktanteil von zehn Prozent.

USA Neueste Hochleistungsprozessoren wie Intels Pentium II verbrauchen mehr Strom, als im "Energy Star Program" der US-Regierung erlaubt ist. Danach dürfen staatliche Bedienstete nur mit einer Ausnahmegenehmigung PCs einsetzen, wenn deren Prozessor einen Grundverbrauch von 30 Watt überschreitet. Die zuständige US-Aufsichtsbehörde beklagt, daß einige staatliche Stellen diese Vorgaben dennoch nicht einhielten und weiter entsprechend ausgerüstete Rechner orderten.

Der Wirtschaftssausschuß des US-Senats hat dem Plenum den sogenannten Internet Tax Freedom Act zur Abstimmung vorgelegt. Damit soll die bundesstaatliche und lokale Besteuerung von Internet-Diensten und Electronic Commerce für die nächsten sechs Jahre verhindert werden. Der Vorschlag wird von der Computerindustrie begrüßt, von den Städten und Bundesstaaten wegen fehlender Steuereinnahmen kritisiert.

Schweiz In der Schweiz kündigt sich der erste Interconnection-Abschluß zwischen der staatlichen Telefongesellschaft Swisscom mit einem privaten TK-Anbieter an. Laut Pressemitteilungen stehen die Verhandlungen mit der Newtelco AG kurz vor der Unterzeichnung. Seitens des Privatanbieters wird die Ratifizierung als erster wichtiger Schritt für den Markteintritt betrachtet. Differenzen gäbe es jedoch noch über die Höhe der Anschlußgebühren.