Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.09.1996 - 

Informationen weltweit

IDG Exklusiv

Deutschland Die Siemens AG will ab dem kommenden Jahr Halbleiter auf dem japanischen Markt anbieten. Dabei wird das Unternehmen die Fuji Electronic Components Ltd., deren Aktien sich zu 80 Prozent im Besitz von Siemens befinden, als Vertriebskanal nutzen. Offiziell hat der deutsche Elektronikriese die Pläne allerdings bisher nicht bestätigt.

Japan Die Hitachi Ltd. plant auf Basis ihres "SH-3"-Chips die Integration eines Mikroprozessors mit Arbeitsspeicher in einem einzigen "System-on-chip", das für Hochgeschwindigkeits-Grafikanwendungen eingesetzt werden soll. Anfänglich werde der Chip vermutlich in High-end-Workstations für Animation und CAD zum Einsatz kommen später sei eine Verwendung in Consumer-Electronic-Produkten denkbar, so Hitachi.

Die Akia Corp. hat das Mac-OS in Lizenz genommen und will bereits Ende 1996 erste Macintosh-Clones mit Power-PC-CPU auf den japanischen Markt bringen. Lizenzgeber für das Macintosh-Betriebssystem ist nicht Apple selbst, sondern die IBM.

USA Der Online-Dienst America Online (AOL) darf weiterhin elektronische Massenwerbung, die sogenannte Junk-Email oder Spam, filtern. Die Firma Cyberpromotions Inc. hatte einen kurzfristigen Beschluß zur Aufhebung der AOL-Maßnahmen erreichen können. In höherer Instanz hat der Online-Dienst nun seine Vorsortierung erneut absegnen lassen.

AT&T will seine Web Content Development Group dichtmachen. Statt dessen will sich das Unternehmen auf seine Tätigkeit als Internet-Service-Provider konzentrieren. Ein "Home Town Network" mit lokalen Informationen auf Internet-Basis, das AT&T in etwa 100 Haushalten im kalifornischen Sakramento getestet hatte, wird in der Folge trotz positiver Resonanz ebenfalls eingestellt.

Die Marktforscher der Yankee Group rechnen mit einem enormen Wachstum von Data-Warehousing in der Versicherungsbranche. In diesem Bereich erwarten die Analysten für 1998 bereits Investitionen in Höhe von 480 Millionen Dollar im laufenden Jahr liegen die Ausgaben bei geschätzten 188 Millionen Dollar.