Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1996

IDG Exklusiv

Japan Die beiden Elektronikkonzerne Matsushita und Panasonic wollten in diesem Monat ihren Internet-PC vorstellen. In letzter Minute mußten die Verantwortlichen den Launch abblasen: Die japanischen Marketiers hatten in Unkenntnis des amerikanischen Sprachgebrauchs den Slogan "Touch Woody the Internet Pecker" (Pecker wird umgangssprachlich für das primäre männliche Geschlechtsmerkmal gebraucht) gewählt.

Korea Die japanische Firma Semiconductor Energy Laboratory Co. hat bei einem US-Gericht in Alexandria, Virginia, eine Klage gegen den koreanischen Eletronikmulti Samsung Electronics Co. Ltd. und zwei seiner US-Tochterfirmen eingereicht. Die Japaner beschuldigen Samsung, drei Patente aus dem LC-Display-Bereich verletzt zu haben. Das koreanische Unternehmen hat bisher keine Stellung zu den Vorwürfen bezogen.

Finnland Die Telecom Finland Ltd. hat in der vergangenen Woche den ersten Breitbandkabel-gestützten Internet-Service gestartet. Für rund 120 Mark können Bewohner des Lappenranta-Bezirks 200 Kilometer östlich von Helsinki einen unbegrenzten Hochgeschwindigkeits-Zugang zum Internet nutzen. Die Gebühr beinhaltet die Miete für ein Kabelmodem mit einer Geschwindigkeit von 4 MB/s und eine passende Netzwerkkarte.

Frankreich Der französische Smartcard-Hersteller Gemplus SA will 1997 einen portablen Leser für solche Karten auf den Markt bringen. Das Handheld-Gerät trägt den Namen "Smartvue" und hat ein von Motorola entwickeltes Display, das sowohl Text als auch Grafik darstellen kann. Gemplus setzt vor allem auf Kunden aus dem Gesundheitswesen. Die französische Regierung plant innerhalb der kommenden zwei Jahre die Einführung von Karten, die unter anderem die komplette Krankengeschichte eines Patienten enthalten.

USA Bill Gates und Steve Ballmer wollen der Harvard University eine Spende von 25 Millionen Dollar zukommen lassen, die für die Informatik- und Elektrotechnik-Fakultäten bestimmt sind. Die beiden hatten sich 1977 als Studenten in Harvard kennengelernt, bevor Gates die Universität vorzeitig verließ, um Microsoft zu gründen.