Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1981 - 

ADVOrga macht IBMSiemens-portable Anwendungen möglich:

IDMS-DC läuft auf BS2000/3000-Anlagen

WIESBADEN (je) - Das Datenbank-Managementsystem IDMS-DB/DC, entwickelt von der amerikanischen Cullinane Corporation und in Deutschland vertrieben von der Wilhelmshavener ADV/Orga GmbH, ist jetzt auch auf Siemens BS2000/3000-Anlagen "voll verfügbar". BS2000-Anwender könnten damit erstmals ein integriertes DB/DC-System einsetzen, teilt ADV-Orga mit.

Die BS2000/3000-Tauglichkeit von IDMS, so die Wilhelmshavener, sei das Ergebnis von Anpassungsarbeiten, bei denen die vorher auf IBM-Terminals abgestimmten Line-Driver des IDMS-DC-Teils auf Siemens-Terminals umgeschrieben wurden. Als weiteres Resultat dieser Maßnahme nennt ADV/Orga die für Betreiber von IBM- und Siemens-Anlagen dadurch gegebene Möglichkeit, über Batch-Anwendungen hinaus nun auch Online-Applikationen zu entwickeln, die zwischen beiden Hardwaresystemen portabel sind.

Letzteres war bislang nur mit Einschränkungen unter Einsatz der KDBS-/KDCS-Schnittstellen möglich. Der nun auch BS2000/3000-fähige DC-Teil des Data Dictionary-gesteuerten IDMS-Systems ist ab sofort verfügbar und bei einigen europäischen Anwendern bereits implementiert.

Nach Angaben von ADV/Orga unterstützt das DC-System die Siemens-Bildschirmgeräte 8160 und 9570 sowie das Transdata-Konzept, deckt alle 3270-kompatiblen Funktionen ab und benutzt als Zugriffsmethode DCAM. Die Wilhelmshavener legen Wert auf die Feststellung, daß die Weiterentwicklung des IBM/Siemens-kompatiblen Systems ausschließlich von Cullinane wahrgenommen wird, damit sichergestellt ist, daß neue IDMS-Releases zeitgleich für IBM und Siemens herauskommen.