Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.2004

IDS Scheer korrigiert Umsatzprognose

Das Software- und Beratungsunternehmen konnte erneut wachsen - gab sich aber skeptisch.

Schlechte Prognosen war man von der IDS Scheer AG längere Zeit nicht mehr gewohnt. Jetzt aber geht das in Saarbrücken ansässige Unternehmen in seinem Bericht zum dritten Quartal davon aus, dass die Einnahmen im gesamten Geschäftsjahr 2004 um etwa fünf Prozent niedriger ausfallen als das ursprüng-lich prognostizierte Umsatzziel von 290 Millionen Euro. Die Abweichung im Plan sei im Wesentlichen auf die anhaltende Investitionszurückhaltung im Markt und die damit einhergehende zeitliche Verschiebung von bereits getroffenen Projektentscheidungen zurückzuführen, hieß es.

Analysten zeigten sich von diesem Ausblick enttäuscht - vor allem auch deshalb, weil der Vorstand Ende September seine ursprünglichen Umsatz- und Ertragserwartungen noch bekräftigt hatte. Am negativen Echo an den Finanzmärkten änderten auch die eigentlich guten Zahlen für das dritte Quartal 2004 nichts. So nahm der Umsatz der IDS-Scheer-Gruppe (ohne die Einnahmen des im September übernommenen Beratungshauses Balink) im Vergleich zum Vorjahresquartal um 13 Prozent auf 67,4 Millionen Euro zu. Gegenüber dem vorher gehenden zweiten Quartal erhöhten sich die Umsätze um 400000 Euro. Der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (Ebita) stieg im Vorjahresvergleich um 16 Prozent auf 8,7 Millionen Euro. (gh)