Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.03.1988 - 

Standard-Vorschlag weist noch zu viele Widersprüche auf:

IEEE stellt Posix einstweilen zurück

WASHINGTON (IDG) - Posix geht vorerst nicht in die Endrunde: Wider Erwarten hat jetzt das Revisionskomitee des Institute of Electrical und Electronics Engineers (IEEE) seine Zustimmung für die Entwurfsspezifikation des Posix-Standards doch noch nicht erteilt.

Statt dessen beschloß der Ausschuß, das Dokument noch einmal von der IEEE-P10034.1-Arbeitsgruppe überarbeiten zu lassen. Bis zum nächsten Arbeitstreffen im Juni wurde der Entwurf der für das Auswahlverfahren verantwortlichen sogenannten "Balloting Group" überantwortet.

Bei Posix handelt es sich um eine Zusammenstellung von Spezifikationen für eine Schnittstelle zwischen Unix und C-Anwendungen. Ziel des Standards ist es, eine vollständige Kommunikation zwischen Unix-Applikationen auf verschiedenen Rechnertypen zu gewährleisten.

Bis zum April will die Arbeitsgruppe ihre Arbeit abgeschlossen haben; danach liegt die Entscheidung bei der Balloting Group. "Die 184 Mitglieder werden", so James Isaak, Vorsitzender der IEEE-P1003.1-Arbeitsgruppe, "dann ihr Einverständnis für den Posix-Standard geben, wenn die Widersprüche und Zweideutigkeiten des jetzigen Dokuments bereinigt sind."

Ingesamt müssen 75 Prozent der Mitglieder dem überarbeiteten Standard zustimmen, damit er von der Gruppe übernommen wird. Isaak weiß zu berichten, daß inoffiziell diese Zahl schon erreicht sei. Die restlichen Mitglieder würden mit ihrer Zustimmung wohl noch warten, bis sich die Widersprüche aufgelöst hätten.

Sobald die Arbeit des IEEE an Posix abgeschlossen ist, wird das National Bureau of Standards (NBS) einen Federal Information Processing Standard (FIPS) erstellen, der mit den IEEE-Spezifikationen übereinstimmen soll. Dies gab Roger Martin, Manager der Abteilung Software-Engineering im NBS, bekannt. In Kürze bereits soll ein einstweiliger Standard veröffentlicht werden. Er bedarf nur noch der Zustimmung des US-Handelsministers.