Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.1986

Ihr Entwicklungs- und Testsystem "Set68k" bietet die Stollmann GmbH aus Hamburg an. Das Produkt ermöglicht die Erstellung von Basissoftware für 68000-, 68010- und 68020-Targets in einer Unix-System-V-Umgebung. Zum Debuggen wird der Testmonitor "Sem68000

Ihr Entwicklungs- und Testsystem "Set68k" bietet die Stollmann GmbH aus Hamburg an. Das Produkt ermöglicht die Erstellung von Basissoftware für 68000-, 68010- und 68020-Targets in einer Unix-System-V-Umgebung. Zum Debuggen wird der Testmonitor "Sem68000" verwendet, den der Entwickler in diverse CPU-Umgebungen einpassen kann. Die unter Unix entwickelten Programme lassen sich einschließlich der Symboltabelle in das Target-System herunterladen.

*

Den kalifornischen Anbieter Unisoft hat AT&T mit der Entwicklung der nächsten Serie von Verifikationsprogrammen für Unix System V beauftragt. Gegenstand der Vereinbarung ist, daß Unisoft die zweite Stufe der System V Verifications Suite (SVVS) realisiert, nachdem AT&T die System-V-Schnittstellendefinition erweitert und System V als Industriestandard etabliert hat. Bei SVVS handelt es sich um eine Serie von spezifischen Testprogrammen, die die Übereinstimmung mit den Regeln, die den System-V-Standard definieren, überprüft. Anwendungen, die gemäß den Spezifikationen für System V entwickelt wurden, sind damit auf allen verifizierten System-V-Versionen ablauffähig. Deutsche Niederlassung des kalifornischen Unternehmens ist die Unisoft GmbH mit Sitz in München.

Ein modular aufgebautes Paket zur dezentralen Anwesenheitszeiterfassung bietet die Inca Systeme GmbH, Aschheim bei München, unter der Bezeichnung "Aze" an. Das System sammelt die mitarbeiterspezifischen Daten zentral auf einem Rechner des Typs PDP/11 oder VAX von Digital Equipment und erstellt anhand dieser Informationen Protokolle. Verwaltet werden auch die Freizeitguthaben, die durch die Tarifregelungen im Rahmen der Arbeitszeitverkürzung entstanden sind. Ferner bereitet "Aze" in einem Anschlußmodul die Daten zur Lohnabrechnung auf und stellt sie zur Weiterverarbeitung bereit. Besonders geeignet ist das Produkt laut Anbieter für Unternehmen mit mehr als 300 Mitarbeitern.

*

Sein erstes Büro in der Bundesrepublik hat jetzt das kanadische Systemhaus Cognos in Frankfurt eröffnet. Die Niederlassung übernimmt den Verkauf und Support für die gesamte Produktpalette des Anbieters. Außerdem bietet Cognos eine neue Grafikoption für seine Programmiersprache der vierten Generation "Powerhouse" an, die sich vor allem an VAX-Benutzer wendet.

*

Im Silicon Valley (Menlo Park) hat jetzt die Prognos AG, Basel, eine Niederlassung eröffnet. Das Büro, das erste des Unternehmens in Nordamerika, ist schwerpunktmäßig beratend im Bereich neuer Technologien tätig. Von dort aus sollen sowohl europäische Firmen beraten werden die im Nordamerika-Geschäft tätig sind, als auch amerikanische Firmen, die sich nach Europa ausrichten.