Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1986

Ihr Entwicklungskonzept hat jetzt die Fujitsu Ltd., Tokio, neu strukturiert. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Kooperation mit 40 auf Software-Design spezialisierten Unternehmen, die auf einer festen vertraglichen Basis arbeiten sollen. Der japanisch

Ihr Entwicklungskonzept hat jetzt die Fujitsu Ltd., Tokio, neu strukturiert. Im Zentrum der Aktivitäten steht die Kooperation mit 40 auf Software-Design spezialisierten Unternehmen, die auf einer festen vertraglichen Basis arbeiten sollen. Der japanische Marktführer vertreibt bereits etwa 1000 SW-Pakete und erzielte damit 1985 einen Umsatz von 24,1 Millionen Dollar. Für dieses Jahr ist eine Verdoppelung des Geschäftsvolumens auf 60 Millionen Dollar geplant, 1987 werden mehr als 120 Millionen Dollar angestrebt.

*

Erweiterungen ihrer CEO Document Exchange Architekture (CEO/ DXA) hat jetzt die Data General GmbH, München, vorgestellt. Über diese Schnittstelle zur Disoss-Büroautomationsumgebung von IBM kann der Benutzer eines Systems der Familie "Eclipse MV" nunmehr auf die Disoss-Document Distribution Services und die Host Library Services zugreifen. Ferner besteht die Möglichkeit, an einem SNA-Distribution-Services-(SNA/DS)-Knoten in einer verteilten SNA-Umgebung teilzunehmen, indem die Protokolle PU 2.1 und LU 6.2 genutzt werden.

Im Bereich ihrer Informationssystemsoftware strebt die Applied Data Research (ADR) generell die Kompatibilität zum IBM System DB2 an. Dies bezeichnete Marty Goetz, Präsident des Unternehmens in Princeton, jetzt als einen ersten Schritt zur "Erweiterung der Strategie von offenen Software-Architekturen". Jedoch sei bislang weder ein Verfügbarkeitstermin festgesetzt noch Preisüberlegungen für die DB2-kompatiblen Komponenten angestellt worden.