Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.1988

Ihre kommerziellen Programme hat die Weigang-Gruppe, Würzburg, um einige Leistungen erweitert. So enthält das Programm Lohn und Gehalt (LuG) laut Hersteller jetzt unter anderem eine Kurzarbeitergeld-Abrechnung; das Modul Kostenrechnung unterstütze die Ko

Ihre kommerziellen Programme hat die Weigang-Gruppe, Würzburg, um einige Leistungen erweitert. So enthält das Programm Lohn und Gehalt (LuG) laut Hersteller jetzt unter anderem eine Kurzarbeitergeld-Abrechnung; das Modul Kostenrechnung unterstütze die Kostenanalyse nach Produktgruppen sowie eine kurzfristige Betriebsergebnis-Rechnung. Im Kalkulationsprogramm sei nun eine vor- und mitlaufende sowie Nachkalkulation auf

Vollkosten-, Teilkosten- und Grenzkosten-Basis möglich.

*

Für ihr Anwendungs-Entwicklungs-Tool "Easytrieve Plus" hat die Pansophic Systems GmbH, Neuss, ein neues Interface entwickelt. Damit ist das Produkt neben Datenbank-Management-Systemen wie IMS, DL1, SQL/DS, DB2, IDMS und IDMS/R jetzt auch in Verbindung mit dem relationalen DBMS "Supra" der Cincom Systems Inc. einsetzbar.

*

Eine 32-Bit-Implementierung der Programmiersprache Business Basic hat die Data General GmbH, München, angekündigt. Das neue Release 5.0 bietet laut Anbieter einen Programm- und Datenbereich von 256 KB gegenüber 32 KB bei der Vorgänger-Version 4.20; darüber hinaus verfügt das Produkt jetzt über 150 Kanäle und 584 gleichzeitige Dateisperren. B-Basic sei auf allen hauseigenen 32-Bit-Systemen einsetzbar.

*

Beratungsleistungen bietet die neugegründete Infosoft mit Sitz in Hamburg kleinen und mittleren Betrieben an. Anhand von Marktübersichten will das Unternehmen Hilfe bei der innerbetrieblichen Rationalisierung und der Auswahl von geeigneten Softwarelösungen geben.

*

Im Rahmen eines Partnerschaftsabkommens entwickelt die Access Technology Inc., South Natick/Massachusetts eine Softwarebrücke zwischen dem hauseigenen Tabellenkalkulationsprogramm 20/20 und der 4GL-Applikationsentwicklungs-Sprache "Power House" der Cognos Limited, Bracknell/England. "20/20 Database Connection" ist für den Einsatz auf VAX/VMS-Systemen bestimmt. Den Vertrieb des Produkts werden die beiden Unternehmen gemeinsam übernehmen. Die Bridge-Software soll Ende 1988 auf den Markt kommen.

*

Die 4GL-Anwendungs-Entwicklungsumgebung "Nomad" der Must Software International ist jetzt in der IBM-Mainframe-Version 4.5 verfügbar. Zu den Produkterweiterungen zählen unter anderem der Nomad-MVS-Session-Manager, ein Programm zur Ressourcenplanung und -kontrolle, sowie die Window-Technik zur Anwendungsentwicklung. Den Vertrieb des Softwarepakets übernimmt für den deutschen Markt die Unternehmensgruppe Schumann aus Aachen.

*

Für den Bereich des Computer-Aided-Operationg (CAO) entwickelte die Digiplan Micro-Computer-Systeme, Mödling bei Wien, das System "Autoplan". Das Softwarepaket unterstützt Funktionen wie das Job-Scheduling in Rechenzentren, die Überwachung und automatische Beantwortung von Konsolmeldungen sowie das Starten und Hochfahren des EDV-Systems bis zum Online-Betrieb. Den Vertrieb in Deutschland übernimmt die Düsseldorfer Rombach GmbH, Wartung und Installation verbleiben beim Hersteller.

*

Zwei Produkte zur PC-Integration, die "VAX/VMS Dienste für MS-DOS" und "DECnet-DOS", bietet die Münchner Digital Equipment GmbH nun in der Version 2.0 an. Das neue Release der VAX/VMS-Dienste ermöglicht gegenüber der alten Version die Integration von PS/2-Systemen und PC-Modellen von Compaq in DECnet/OSI-Netzwerke. Bei "Decnet-DOS" wurden laut Hersteller die Benutzeroberfläche sowie die Funktionen für das Netzwerkmanagement und die Terminalemulation weiterentwickelt.

*

Eine betriebliche "Chemikalien-Datenbank" hat jetzt die XTEC Computer Systems GmbH, Eschborn, vorgestellt. Das Programmpaket ist netzwerkfähig und kann laut Hersteller auf allen AT-kompatiblen Rechnern eingesetzt werden, die über mindestens 640 Kilobyte RAM Arbeitsspeicher und eine 20-Megabyte-Festplatte verfügen. In der Datenbank sind laut Hersteller bereits mehr als 1600 Stoffe aus der Arbeitsstoffverordnung sowie Vorschriften, Auflagen und Regeln des Gesetzgebers und der Berufsgenossenschaften abgespeichert.

*

Für die Verwaltung von VAX/VMS-Systemen ab Release 4.2 entwickelt die Computer Associates GmbH, Weiterstadt, ein menügesteuertes Systemverwaltungspaket. "CA-System Master" unterstützt die Verwaltung und Überwachung von Systemabläufen und die Organisation von Funktionen und Ressourcen. Nach Angaben des Herstellers ist das Produkt im Herbst 1988 auf dem Markt erhältlich.