Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.1997 - 

Bildschirme erfüllen mindestens TCO'92

Iiyama erweitert sein Monitorangebot

Im 15-Zoll-Bereich ist der "MF-8515G" hinzugekommen, der mit einer Flatscreen-Bildröhre und einer 0,28 Millimeter großen Lochmaske ausgestattet ist. Das Gerät löst mit maximal 1280 x 1024 Pixel auf und soll für weniger als 700 Mark zu haben sein.

Die Monitore mit 17-Zoll-Diagonale wurden um die Modelle "T917M" und "R817E" erweitert. Die erste Variante wurde speziell für medizinische Anwendungen konzipiert und trägt neben den üblichen Sicherheitszertifikaten auch das TÜV-GS-Zeichen der MedGV für den Einsatz in Krankenhäusern und Arztpraxen. Iiyma verwendet dafür Mitsubishis Diamondtron-Röhre mit einer Streifenmaske von 0,25 Millimetern. Das knapp 2000 Mark teure Gerät löst mit maximal 1600 x 1280 Pixel auf. Der R817E ist für den Einsatz in rauher Umgebung gedacht und kommt im Metallgehäuse, das sich auch in 19-Zoll-Einschübe einbauen läßt. Der Bildschirm ist ansonsten baugleich zum bestehenden "MF-8617E" und kostet ebenfalls knapp 2000 Mark.

Der 21-Zoll-Monitor "MF-8721T" arbeitet im Vergleich zum Vorgänger "MF-8221T" mit der höheren Horizontalfrequenz von 110 Kilohertz und ist insbesondere für CAD-Grafikanwendungen konzipiert. Die maximale Auflösung beträgt 1600 x 1280 Bildpunkte, die Bildwiederholrate bei 1408 x 1024 liegt bei 115 Hertz. Das Gerät genügt der schwedischen Umweltnorm TCO'95 und soll knapp 2900 Mark kosten.

Der "Prolite 35" ist ein TFT-LCD-Monitor mit einer Diagonale von 13,8 Zoll, der nur 18 Zentimeter tief ist und vier Kilogramm wiegt. Die Ansteuerung erfolgt über die neue Low-Voltage-Differential-Signaling-(LVDS-)Schnittstelle der mitgelieferten PCI-Grafikkarte, die speziell auf das Gerät abgestimmt wurde. Damit sind nach Herstellerangaben Kabellängen von bis zu vier Metern möglich. Preis: 5500 Mark.