Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.1999 - 

Ikea will Kosten sparen

Ikea will Kosten sparen Netzverwaltung geht in den Elchtest

RATINGEN (pi) - Mit einer neuen Softwarelösung will das schwedische Einrichtungshaus Ikea in seinen Filialen die System- Management-Kosten verringern und den Anwendern höhere Servicelevels zur Verfügung stellen.

Eine zentrale Management-Konsole soll das Netz aus Einzelhandelsniederlassungen und Zulieferunternehmen in 29 Ländern verwalten. Dazu wird das Produkt "Command/Post" von Boole & Babbage aus San Jose, Kalifornien, in den Hauptrechenzentren von Ikea im schwedischen Almhult und im deutschen Werne eingesetzt. Gleichzeitig stattet Ikea alle Einzelgeschäfte und Warenlager mit einer Command/Post-basierten Agenten-Technologie aus. Hauptgrund zur Entscheidung für das System war die vorkonfigurierte Funktionalität. Ferner kann die Software sämtliche Elemente in einer heterogenen Umgebung verwalten und gleichzeitig die Verfügbarkeit von geschäftskritischen Anwendungen im gesamten Unternehmen gewährleisten.

Command/Post verwaltet bei Ikea unterschiedlichste Plattformen, darunter Windows-NT-, Unix- und OS/2-Server, OS/390-Großrechner, Compaq- und AS/400-Midrange-Rechner sowie ein relationales Datenbanksystem von Oracle.