Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1997 - 

Plattformübergreifend für Windows 95, NT, Mac und Power-Macs

Illustrator 7.0 harmoniert mit Photoshop und Pagemaker

Die ab Ende Mai erwartete deutsche Version der Applikation läuft laut Anbieter mit gleichem Funktionsumfang und bei gleicher Bedienung unter Windows 95 und Windows NT 4.0 sowie auf Macintosh und Power-Macs. Besonderen Wert hat Adobe vor allem auf die Vereinheitlichung seiner einzelnen Applikationen gelegt. So bietet das neue Release die gleiche Menüstruktur und dieselben Paletten und Tastaturkürzel wie Photoshop 4.0 und "Pagemaker 6.5".

Bei der Verwendung großer Bitmaps als Designelemente wird der Bildaufbau auf dem Monitor nicht beeinträchtigt. Möglich wird dies, so Adobe, durch ein spezielles Datei-Management, das Bildelemente in niedrig aufgelöster Version mit einem Link zur hochaufgelösten Datei plaziert. Durch das Einbetten von URLs lassen sich Image-Maps für das World Wide Web direkt in Illustrator anlegen. Speziell für das Web-Design hält Illustrator eine Bibliothek mit 216 Farben bereit.

Neu sind auch die Pathfinder-Filter, mit denen die Objekterstellung erleichtert und Effekte möglich werden, die früher nur unter großem Zeitaufwand realisiert werden konnten. Auch die bislang fehlende, jedoch dringend erforderliche mehrstufige Widerrufsfunktion, die Konkurrenzprodukte wie "Corel Draw" längst besitzen, wurde integriert. Zum ersten Mal arbeitet Illustrator in der Windows-Version mit sämtlichen Photoshop-kompatiblen Plugins zusammen.

Illustrator 7.0 kommt mit 300 Type-1-Schriften, Acrobat Reader und mehr als 1000 Clipart-Grafiken, Fotografien aus Bildarchiven, Beispielen und einem Online-Tutorial. Minimale Systemvoraussetzungen für die Windows-Variante sind ein 486-Prozessor und 16 MB Arbeitsspeicher. Das Apple-Release benötigt einen 68030-Prozessor, System 7.5.1 sowie 16 MB RAM.