Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Siemens AG - Geschäftsbereich Datenverarbeitung


16.04.1976 - 

Im Blickpunkt: 7.722 und 7.755

MÜNCHEN - Unter dem Motto "Für dezentrale Verarbeitung der zentrale Computer - Datenfernverarbeitung mit dem System 7.000" präsentiert in diesem Jahr der Geschäftsbereich Datenverarbeitung der Siemens AG seine Messeprodukte. Dabei stehen die Modelle 7.722 (Neuankündigung: Februar 76) und 7.755 (November 75) im Vordergrund.

Mit der 7.722 will Siemens Mittelbetriebe und Erstanwender ansprechen. Auf der Anlage, die in Hannover mit dem Betriebssystem BS 1000 läuft, werden das industrielle Steuerungs- und Informationssystem ISI, das Bausteinsystem FIBAS sowie ein Filialbestellsystem demonstriert.

Die 7.755, das größte Modell der Serie 7.000, eignet sich speziell als Zentralcomputer in dezentralen Verbundnetzen. Auch auf dieser Anlage - mit dem Betriebssystem BS 2000 - werden den Messebesuchern Anwendungslösungen vorgeführt wie etwa das Informationssystem COMET (zur Absatz-, Kosten- und Erfolgskontrolle) das Programmsystem CORTET (zur Prämienlohnabrechnung). Ferner Standard-Programme für Geldinstitute und Sozialversicherungen. Schließlich stellt, Siemens auch zwei OEM-Neuheiten vor: den Plattenspeicher PS5 mit einer Kapazität von 144 MB sowie das Magnetbandgerät MC5 mit einer Schreib-Lesegeschwindigkeit von 1,2 MB/s. sf

Informationen: Siemens AG, Wittelsbacherplatz 2, 8000 München 2

In Hannover: CeBIT B-4903