Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.12.2005

Im Fokus: Der weltweite PC-Markt

Auch 2006 soll das Interesse an preiswerten PCs und Laptops anhalten und zu einem zweistelligen Wachstum im weltweiten PC-Markt führen. Das prophezeien die Marktforscher von IDC, die bei ihren Angaben von verkauften Stückzahlen ausgehen. Nach drei Quartalen mit im Jahresvergleich jeweils mehr als 17 Prozent Wachstum errechnen die Auguren für das letzte Jahresviertel 2005 ein Plus von fast 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit soll das Jahreswachstum insgesamt bei 15,8 Prozent und damit einen halben Prozentpunkt über dem von 2004 liegen.

Für das kommende Jahr hat IDC seine Prognose von 9,1 auf 10,5 Prozent Marktwachstum erhöht. "Nach den Schocks von 2001 und 2002 waren viele Leute beeindruckt von der Marktstärke 2004, aber vorsichtig hinsichtlich der Grundlage und Dauer dieses Wachstums", kommentiert Loren Loverde, Director des Worldwide Quarterly PC Tracker von IDC. "Die Tatsache, dass das solide zweistellige Wachstum auch 2005 hindurch angehalten hat, beweist, dass die Markterholung immer noch andauert."

Sollte IDC Recht behalten, wäre 2006 das vierte Jahr in Folge, in dem der weltweite PC-Markt zweistellig expandiert. IDC prognostiziert - ebenfalls orientiert an Stückzahlabsätzen - das jährliche Durchschnittswachstum zwischen 2005 und 2009 auf 9,4 Prozent. Im Jahr 2009 sollen fast 300 Millionen PCs abgesetzt werden. Die Umsatzstatistik kann mit den Verkaufszahlen allerdings nicht mithalten: Der Wert der abgesetzten Geräte soll im kommenden Jahr um 3,5 Prozent und gemittelt bis 2009 um jährlich 3,6 Prozent auf über 250 Milliarden Dollar (2009) steigen. (tc)